Spatenstichfeier – Elektrifizierung der 30 Kilometer langen Strecke zwischen Arnoldstein und Hermagor soll 2019 abgeschlossen sein

Große Investition – Die Gailtalbahn wird elektrifiziert

Arnoldstein bis Hermagor – Schritt für Schritt setzt die ÖBB österreichweit Maßnahmen, um ihr langfristiges Ziel CO2-neutrales Bahnfahren zu erreichen. Heute, Mittwoch der 20. Juni 2018 fand ein weiterer Schritt für die Region Arnoldstein – Hermagor statt. Eine der größten Investitionen mit 61 Mio. Euro für die Region, ist gesichert.

Spatenstichfeier für die neue Elektrifizierung der S4 von Arnoldstein nach Hermagor.© KK

Umweltfreundliche, moderne und leistbare Mobilität für die Kärntner – dieses Ziel haben sich das Land Kärnten und die ÖBB für die nächsten Jahre gesetzt. Mit dem Bauauftakt für die Elektrifizierung der Gailtalbahn zwischen Arnoldstein und Hermagor wurde ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung gesetzt.

„Moderner Sasaka-Express“

Die 30 Kilometer lange Strecke soll mit Ende 2019 vollständig elektrifiziert sein und den Fahrgästen ein umweltfreundlicheres und komfortables Reisen mit modernen Nahverkehrszügen ermöglichen. Rund 61 Millionen Euro werden seitens des Verkehrsministeriums, des Landes Kärnten und der ÖBB in den Ausbau der Gailtalbahn investiert.

LR Zafoschnig, LH Stv. Schaunig, ÖBB Vorstand Bauer

LHStv.in Gaby Schaunig sprach, in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser, von der Gailtalbahn als Lebensader der Region. Die Elektrifizierung sei eine wichtige Investition, damit das Gailtal und somit Kärnten noch besser mit Ober-Italien und Slowenien verbunden werde. „Kärnten wird international immer sichtbarer. Die Infrastrukturinvestitionen konnten im neuen Budget auf 540 Millionen Euro angehoben werden. Von Investitionen in die Bahn, den Straßenbau, das ländliche Wegenetz, die Barrierefreiheit und die digitale Infrastruktur profitieren der Zentralraum und der ländliche Raum gleichermaßen“, so Schaunig. Auch für den Tourismus sei die Elektrifizierung von großer Bedeutung. „Der Rohstoff im Gailtal sind die freundlichen Menschen, die im Tourismus arbeiten und unsere Gäste beherbergen“, so die Landeshauptmann-Stellvertreterin.

Großes Interesse an der heutigen Spatenstichfeier

Lob an die Zusammenarbeit mit OGV

Mobilitätsreferent LR Ulrich Zafoschnig wies auf die enormen Zuwächse bei den Fahrgastzahlen der Kärntner S-Bahn-Linien hin. „Die Gailtalbahn wird auch S4 genannt und für mich muss eine Bahn auch vier S erfüllen: schnell – smart – sicher und sympathisch“. Zafoschnig sprach von den Bahnen als Lebensadern, an denen sich Unternehmen und Betriebe ansiedeln und weiterentwickeln können. „Das Gailtal wird mit den Maßnahmen entlang der Bahnstrecke boomen“, so der Mobilitätsreferent. Zafoschnig bezeichnete die vollständige Elektrifizierung der Kärntner Bahnstrecken und den Ausbau der Mobilitätsknoten mit entsprechenden kleinem öffentlichen Verkehr als seine Hauptziele als Mobilitätsreferent. „Mobilität ist nicht Zukunft, sondern Gegenwart. Es wird ein Netz an Mobilität über Kärnten gespannt, das auch den ländlichen Raum berücksichtigt. Für alle Gailtalerinnen und Gailtaler schaffen wir durch dieses Projekt mit über 31 Millionen Euro Investitionen ein attraktives Mobilitätsangebot, das Pendler rasch und komfortabel zur Arbeit bringen wird und Kärnten in Mobilitätslösungen auf die Überholspur bringt“, so Zafoschnig.

Alle für einen- Bürgermeister der Region halten zusammen

Die Bürgermeister und Vizebürgermeister der Region – Siegfried Ronacher (Hermagor-Pressegger See), Reinhold Antolitsch (Vizebürgermeister Arnoldstein), Alfred Altersberger (Nötsch im Gailtal), Ronny Rull (St. Stefan im Gailtal) – betonten bei der Spatenstichfeier allesamt die Bedeutung des Projekts für das Gailtal.Es seien wichtige Investitionen, die hier in den ländlichen Raum getätigt werden, so die Bürgermeister. Vor allem für den Tourismus, die Infrastruktur und die Sicherheit entlang der Bahnstrecke erwarte man sich einen wesentlichen Mehrwert. Die Elektrifizierung würde ebenso positive Umweltfaktoren mit sich bringen.

Bgm Siegfried Ronacher blickt positiv in die Zukunft

Bgm. Siegfried Ronacher: „Die Elektrifizierung der Gailtalbahn ist eines der größten Projekte der Region und bringt neben wesentlichen Verbesserungen auch neue Arbeitsplätze mit sich. Ein herzliches Dankeschön an den ÖBB-Infrastruktur-Vorstandsdirektor Franz Bauer“.

Die Hermagorer Stadtpolitik steht voll hinter dem Projekt.

Für ÖBB-Infrastruktur-Vorstandsdirektor Franz Bauer werde die Gailtalbahn durch die Elektrifizierung mehr als nur aufgewertet. Von kürzeren Fahrtzeiten, der erhöhten Sicherheit an über 20 Eisenbahnkreuzungen und den barrierefreien Umbauarbeiten würde das gesamte Gailtal profitieren, so Bauer.

ORF Moderator Horst Sattlegger führte gekonnt durch die Feierlichkeit

Umweltfreundliche Bahnstrecke

Derzeit sind rund 79% der Bahn in Österreich elektrifiziert, dies soll in den kommenden Jahren auf 85% gesteigert werden. „Wir sind stolz, dass auch im Gailtal bereits 2019 die ersten Loks per Strom aus Wasserkraft fahren werden“. Nebenbei wird ein besonderes Augenmerk auf das Natura 2000 Gebiet gelegt. Die ÖBB richtet im Projekt ein besonderes Augenmerk auf den Schutz von Fauna und Flora mit Maßnahmen wie Bauzeiteinschränkungen (bauen außerhalb der Brut,- und Laichzeit), Schutzmaßnahmen für angrenzende Biotope und gegen Stromschlag bzw. Wiederherstellung beanspruchter Flächen.

.

.

Mehr Sicherheit an Kreuzungen

Im Rahmen der Elektrifizierung werden entlang der Gailtalbahn zahlreiche Haltestellen (Nötsch, Emmersdorf, St. Stefan Vorderberg, Görtschach-Förolach, Pressegger See, Vellach-Khünberg, Hermagor) erneuert sowie barrierefrei umgebaut. Zudem wird für mehr Sicherheit an den Eisenbahnkreuzungen gesorgt. Auf Grund der notwendigen Bauarbeiten wird die Bahnstrecke Arnoldstein – Hermagor zwischen 9. Juli und 11. November 2018 sowie zwischen 8. Juli und 14. Dezember 2019 gesperrt. Es wird seitens der ÖBB ein entsprechender Schienenersatzverkehr eingerichtet.



Autor: GTO Redaktion
Verfasst am: 20. Juni 2018 um 15:31
Spatenstichfeier für die neue Elektrifizierung der S4 von Arnoldstein nach Hermagor.© KK
ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

ANZEIGE

Fastentage

Vom Sinn der Enthaltsamkeit und der Idee, Körper und Geist zu reinigen.

ANZEIGE

Ringen um die Nassfeld-Zukunft

Der bevorstehende Verkauf der Anteile der HETA-Bank wie jene des Landes an die Bergbahnen ...

36-jähriger Motorradlenker verunglückt

Am 30.06.2018 um 15:15 Uhr fuhr eine dreiköpfige Motorradgruppe aus dem Bezirk Spittal au...

Hubschrauberbesatzung übersteht Absturz unverletzt

Heute, am Freitag den 29. Juni, um 10:26 Uhr, geriet eine „Alouette“ III des ...

Landsitz Villach setzt neue Maßstäbe beim Wohnen

Der „Landsitz Villach“ krempelt unser Verständnis von Wohnen komplett um. Nac...

Neueröffnung: TEDi

Das Handelsunternehmen TEDi öffnete am 28. Juni 2018 erstmalig in der Stadtgemeinde Herma...

Genussvolle kulinarische Heimatkunde

Als Einheimischer die Produzenten persönlich treffen, Seite an Seite mit ihnen arbeiten, ...

Update: Hubschrauber abgestürzt

Wie bereits gemeldet, ist heute Vormittag nahe der Wolayersee-Hütte, Gemeinde Lesachtal, ...

Hubschrauber abgestürzt

Wie uns gerade mitgeteilt wurde, soll im Lesachtal vor kurzem ein Hubschrauber abgestürzt...

Finger mit Tischkreissäge abgetrennt

Gestern, am 28. Juni 2018 gegen 15:40 Uhr geriet ein 56-jähriger Mann aus Arnoldstein, Be...

„We are Alps“-Tour am Weißensee

Bereits 2016 machte die „We are Alps“-Tour in Kärnten Station – damals zum Thema ...

Fahrzeugbergung in Möderndorf

Zu einer Fahrzeugbergung, als Unterstützung für den ÖAMTC, wurde die Feuerwehr Hermagor...

Lebendige Innenstadt und „Wulfenium“ als Regionsmagnet

Durch den Beschluss im gestern abgehaltenen Hermagorer Gemeinderat geht das LEADER-Projekt...

30 Jahre Neurorehabilitation in der Gailtal-Klinik

Die Gailtal-Klinik hat sich zu einem über die Landesgrenzen hinaus bekannten und anerkann...

Baum auf Stromleitung

Am Nachmittag des 27. Juni 2018 wurde die FF Hermagor mit stillem Alarm in die Guggenberge...

Mountainbiker kam zu Sturz

Ein 44 Jahre alter Mann aus der Bundesrepublik Deutschland kam heute um 11:30 Uhr auf eine...

Einbruch in Arnoldsteiner Wohnung

In der Nacht zum 27.06.2018 brachen bisher unbekannte Täter in die Wohnung eines 67 jähr...

Positive Bilanz aus Arnoldstein

In der Sommersitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Arnoldstein am 26.06.2018, um 18....

Bunter Abend in der NMS Kötschach-Mauthen

Am vergangenen Freitag, 22.Juni 2018 fand der bunte Abend  im Kötschacher Rathaus st...

Beate Moser entschlafen

Die allseits bekannte und beliebte ehemalige Lehrerin der NMS – Hermagor ist am Mont...

Netzwerktreffen der Gitschtaler Unternehmer

Die E5 Wirtschaftsgruppe der Gemeinde Gitschtal lud am Freitag, den 22. Juni 2018 zum zwei...

Hermagorer Kapelle in neuem Glanz

Eine kleine Kapelle in Hermagor nahe der sogenannten „Umfahrung“ hat eigentlic...

Brandalarm in der Gemeinde Arnoldstein

Die Freiwillige Feuerwehr Arnoldstein wurde nicht nur gestern sondern auch heute wieder zu...

Micheldorfer Kirchtag

Beim Micheldorfer Kirchtag am 24. Juni 2108 war der Höhepunkt das Kufenstechen. Dominik J...

Der Zusammenhalt ist wichtiger denn je!

In unserer Region ist uns in den letzten Jahren leider viel abhanden gekommen. Denken wir ...

Feier mit uns: 40-jähriges Bühnenjubiläum von NENA

Nach dem erfolgreichen Wochenende von Semtainment mit dem Ö3 Popzirkus in Pörtschach, ge...

Top Ergebnis von 3% im Bezirk Hermagor

Bei den neu zugelassenen E-Pkw liegt Österreich auch heuer im EU-Spitzenfeld, wie eine ak...

Julia Kofler verstärkt den SV Werder Bremen

Die Gailtalerin Julia Kofler kickt ab sofort beim SV Werder Bremen in der 1. Frauenmannsch...

Möschacher Kirchtag

Ja auch die kleine Ortschaft Möschach bei Hermagor feiert ihren eigenen Kirchtag.

Diesen Sonntag: Micheldorfer Kirchtag 2018

Der Kulturverein Micheldorf lebt seit seiner Gründung 1963 Kultur und Tradition und legt ...

Baggerarbeiten bei der Pflanzenkläranlage?

Ein besorgter User übermittelte uns aktuelle Bilder zu den Arbeiten. Was hat es mit den d...

1. Kärntner Erlebnispark

Ein einzigartiges Freizeiterlebnis erwartet Sie und Ihre Familie am Pressegger See.  In d...

Erneuter Sieg für Wieltschnig

Punkt 10.00 Uhr fiel der Startschuss. Nach einem kurzen, aber geraden Asphaltstück ging e...

„Mausi-Alarm“ am Lerchenhof?

Mit (gutem) Speck fängt man bekanntlich Mäuse – dies hat sich wohl auch Speck-Baro...

Sturz über Kellerstiege

Ebenfalls gestern, um 21 Uhr stürzte ein 63-jähriger Pensionist in seinem Haus in Kötsc...

Fahrerflucht nach Unfall

Am 20. Juni 2018 um 13:10 Uhr  überholte ein 27-jähriger Mann aus Villach mit seinem Mo...

Große Investition – Die Gailtalbahn wird elektrifiziert

Schritt für Schritt setzt die ÖBB österreichweit Maßnahmen, um ihr langfristiges Ziel ...

Farbenrausch auf der Klosterruine

Einen wahren Farbenrausch erlebten über 100 Besucher auf der Klosterruine, wo Anton Kaise...

Kärnten´s schönster Fleck – das Dreiländereck!

Das Wander- und Erholungsgebiet Dreiländereck bietet auch diesen Sommer zahlreiche Verans...

Fahrzeugbergung in Tratten

Zu einer Fahrzeugbergung wurden heute die Feuerwehren St. Stefan, Feuerwehr Tratten, Feuer...

„Rush Hour“ in Hermagor?

Was ist denn da los? An der Hermagorer Kreuzung von der B111 Richtung Weissensee berichten...

LR Ing. Daniel Fellner auf Lokalaugenschein

Mitte Juni konnte, bereits kurz nach seinem Amtsantritt, Landesrat Ing. Daniel Fellner zum...

Teppich-Betrüger auf der Flucht

Haben Sie in den vergangenen Jahren ein Angebot für orientalische Teppiche oder Teppichre...

58-jähriger Alpinist stürzte ab

Am 17.06.2018 um 08:25 Uhr beabsichtigten zwei erfahrene Alpinisten, 58 und 51-jährig, be...

Wulfeniafest beim Plattner

Ehre wem Ehre gebührt…Da die sagenumwobene Eiszeitblume Wulfenia nur in wenigen Reg...

Die Kirchbacher Fußballmannschaft erstmals in der Unterliga

Ein letztes Mal spielten die Kirchbacher Kicker heute in der 1. Klasse A holten sich mit e...

41-jähriger Kraftfahrer erlitt schwere Fingerverletzungen

Am 16. Juni 2018 gegen 10.00 Uhr war ein 41-jähriger Kraftfahrer aus der Gemeinde Kötsch...

19- jährige übersah Motorradlenker

Eine 19 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Hermagor übersah beim Einbiegen von einem Parkplat...

Uwe Hochenwarter-Team Wilier Force 7C- wieder erfolgreich

Uwe Hochenwarter, MTB Profi aus Kärnten, war bei der Alpentour-Trophy 2018  in Schladmin...

Starker Draht nach Wien

Die Kärntner Volkspartei war kürzlich auf Arbeitsbesuch beim Parlamentsklub der neuen Vo...

Natur und Religion im einKLANG

Es geht am Sonntag, den 24. Juni 2018 von der Techendorfer Brücke mit einer morgendlichen...

FC Hermagor : TSU Virgen

Das letzte Spiel der Saison wurde von diesem Sonntag auf Freitag 18 Uhr vorverlegt.

Sidebar anzeigen