Ehemalige "Würfel" begehen neue Wege

franz FERDINAND Mountain Resort Nassfeld

Tröpolach – Das neue Design Hotel direkt bei der Talstation Millenium Express ist ab Donnerstag geöffnet! An die 15 Mio Euro, rund 30 regionale Firmen und ein komplett neues Konzept – wir waren auf Lokalaugenschein des neuen Lifestyle-Hotels in Tröpolach.

"Weg vom Handy und raus in die Natur", sind sich Direktor Gauglhofer und Geschäftsführerin Mosser einig© KK

Das franz FERDINAND Mountain Resort der MID group. kombiniert urbanen Lifestyle gekonnt mit Regionalität – und holt damit die Stadt aufs Land. Aktiven Urlaubern, insbesondere auch sportlichen Familien, steht ab Mitte Dezember 2017 (Soft-Opening 7. Dezember, Eröffnung: 15. Dezember) ein schickes Lifestyle-Hotel offen: Das franz FERDINAND Mountain Resort präsentiert sich als urbaner Anker in den Bergen, städtisch und regional zugleich.

Die architektonische Idee des Vorbesitzers wurde nochmals verfeinert

Naturnaher Abenteuerspielplatz

Das Hotel ist ein Refugium für Freundesrunden, sportliche Paare und die ganze Familie, das Kindern als naturnaher Abenteuerspielplatz zum Herumtoben und Eltern als Basis fürs Aktivsein, aber auch fürs aktive Erholen, dient. Die Gäste sind dazu eingeladen, sich bewusst durch die umliegende Natur zu bewegen, ohne dabei auf den Komfort und die Sicherheit eines urbanen Lebensstils verzichten zu müssen. Kurz gesagt: Das franz FERDINAND Mountain Resort ist ein schickes Designhotel für aktive Urlauber.
Um das innovative und in Kärnten einzigartige Hotelkonzept zu realisieren, wurde ein bereits bestehendes Objekt, die ehemalige Jugendherberge Cube, umgebaut und einer umfassenden Neuausrichtung unterzogen. Investorin für das 15-Millionen-Euro-Hotelumbauprojekt ist die MID group., die bisher vor allem Einkaufszentren in Österreich, Slowenien, der Slowakei und Kroatien entwickelt und gebaut hat. Zunehmend interessiert sich der Klagenfurter Projektentwickler aber auch für den Tourismus. „Wir waren schon länger von der Idee beseelt, ein urbanes, trendiges Hotelkonzept in einer alpinen Tourismusregion umzusetzen. Am Nassfeld haben wir nun die idealen Voraussetzungen dafür gefunden“, sagt die Geschäftsführerin der K1 Hotelerrichtungs GmbH (MID group.), Mag. Hildegard Mosser. Für sie geht mit der Umsetzung des Hotelkonzepts auch ein persönliches Lebensprojekt in Erfüllung.
Urbane Architektur, die Ursprünglichkeit mit Moderne verknüpft.

.

.

.

Die Geschichte hinter franz Ferdinand

„Wir wollten das Gailtal mit in unser Konzept einbauen und den vorhandenen Würfel mit Wärme füllen. Angefangen mit den zwei Burschen franz FERDINAND über das Logo, dass das Nassfeld mit Gartnerkofel und Trogkofel symbolisiert bis hin zur Innenausstattung – folgt alles einem roten Faden“, so die Geschäftsführerin. Dass bis ins kleinste Detail durchdachte Konzept findet in einem Bild mit zwei Gailtaler Burschen den Ursprung. Bernhard Gitschtaler mit der Initiative „Gailtaler Zeitbilder“ lieferte das ideale Bild und löste von Anfang an Begeisterung aus. Der Hotelturm „Franz“  steht für das Bodenständige und für aktive Erlebnisse in der Natur. Er holt den Berg sozusagen ins Hotel – etwa mit Österreichs höchster Kletterwand in einer Hotellobby, mit einer großen Boulderwand oder mit einem großen Kinder-Abenteuerspielplatz. Der zweite Turm trägt den Namen „Ferdinand“. Er stellt einen urbanen Ort der Auszeit inmitten der Kärntner Bergwelt dar. Hier wird mit dem Restaurantbereich Genuss und Kulinarik großgeschrieben. Nach einem langen Tag draußen entspannen sich Körper und Seele in der Finnischen Sauna oder im Dampfbad. Wer die ganze Geschichte dahinter hören möchte ist herzlich ins franz FERDINAND eingeladen!

.

Hell erstrahlt das neu gestaltete Hotel

Sportliche Eleganz

Die Eckpfeiler der urbanen Architektur des franz FERDINAND Mountain Resort sind zwei Glaskuben, die sich als futuristischer Blickfang in die Kärntner Bergwelt einfügen. Sie sind optimal für die Bedürfnisse und Komfortansprüche von aktiven Urlaubern ausgestattet. Warme Stoffe, schöne Designmöbel, durchdachte Details sowie eine mit dem Bike befahrbare Lobby, Rampen und Gänge sorgen für ein lebensfrohes Ambiente mit viel Raum, wo sich auch Kinder rundum wohlfühlen. Die beiden Glastürme haben den Hoteleigentümer dazu inspiriert, dem Haus einen Doppelnamen zu verleihen: Franz und Ferdinand stehen jeweils für einen der beiden Gebäudeteile. Gemeinsam ist ihnen, dass sie das Leben der Region auf unterschiedlichste Art und Weise widerspiegeln. Die Kombination der beiden Namen Franz und Ferdinand versinnbildlicht darüber hinaus die Philosophie des Hotels, Ursprüngliches mit Modernem zu verbinden und den Stil der Region zeitgenössisch zu interpretieren.

Buchungslage ist sehr gut: Bereits 12.300 Reservierungen für die kommende Wintersaison

Egal ob im Gang oder in den Zimmern – es finden sich überall regionale Bilder

Das franz FERDINAND Mountain Resort bietet insgesamt 144 Zimmer und Suiten an, davon 60 Familienzimmer mit extra viel Platz. Ein modernes, geradliniges und ansprechendes Design mit stilvoller, eleganter Farbkombination, bequeme Betten und breite Fensterfronten sorgen für Wohlfühlatmosphäre. Neben Flat-TV-Screen und kostenfreiem WLAN verfügen alle Zimmer über einen großzügigen Sport Space inklusive Skischuhtrockner, in dem die gesamte Sportausrüstung praktisch verstaut werden kann.

Kaum wieder zuerkennen: Heute ein Familienzimmer

Der Sport Space inklusive Schuhtrockner in jedem Zimmer ist sicherlich ein Highlight



Autor: Groinig Ivonne
Verfasst am: 5. Dezember 2017 um 14:27
"Weg vom Handy und raus in die Natur", sind sich Direktor Gauglhofer und Geschäftsführerin Mosser einig© KK
ANZEIGE

Der Sommer kann kommen!

Ab kommenden Freitag, den 18. Mai hat die Wasser- und Wellnessoase AQUARENA wieder für eu...

ANZEIGE

Die „Kärnten-Tapas“ vom Schloss Lerchenhof…

„Kärnten-Tapas“, sogenannte „Koschtalan“, nennt sich der neueste kulinarische Str...

ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

„Kraftvoll“ wurde gefeiert…

Südlich der Gailbrücke steht er nun, der imposante Kraftplatz. Viel Vorbereitungszeit, e...

Hannover 96 auf Trainingslager

Hannover 96 wird sein großes Sommertrainingslager zur Vorbereitung auf die Saison 2018/19...

Lange Nacht der Kirchen 2018

Bereits das zweite Mal findet am 25. Mai 2018 um 18 Uhr in der evangelischen Pfarrkirche i...

Alpine Notlage am Dobratsch

Am 20.05., gegen 15.30 Uhr, zeigte ein 52-jähriger Mann aus Slowenien an, dass er sich an...

2. Drohnenrennen in Latschach

Zum zweiten Mal gelang es dem Egger Sportverein (SV Egg Wiedenig Haustechnik) ein internat...

Die hohe Kunst der Speckerzeugung…

Das Schloss Lerchenhof wird nicht nur mit exzellenter Küche und der 0-km Philosophie in V...

SV Draschitz: SV Faakersee

Der SV Draschitz hat morgen Freitag, den 18. Mai 2018 ein wichtiges Heimspiel vor sich.

Einzigartig in Österreich: Bahnhofshuttle Kärnten

Das Siegerprojekt aus Kärnten, die „Touristische Mobilitätszentrale Kärnten – B...

KlangRaum Kirche

Im Zuge der „Langen Nacht der Kirchen“ findet in der Kath. Stadtpfarrkirche He...

Raiffeisen-Volksschulfussballcup

Gestern fand der Raiffeisen-Volksschulfussballcup in Kötschach-Mauthen statt.

3. Aufwart’n Genussreigen am Weissensee

Der Frühling am Weissensee beginnt mit einem kulinarischen Höhepunkt: Aufart´n am See.

Mit uns zum Gipfeltreffen der Stars

Bereits zum 23. Mal findet in den Kärntner Nockbergen das größte und erfolgreichste Vol...

Komm auch DU auf den „Red Carpet“

Frühlingsball der HLW Hermagor am 26. Mai 2018 ab 19.30 Uhr in den Rathaussälen und in d...

Freunde der Kunst: Aufgepasst!

Heute, am 16. Mai findet der „Tag der offenen Tür“ im Museum des Nötscher Kr...

Eine „knappe Partie“…

Nicht nur im Fußball – nein auch im Bereich des „Denksports“ tut sich i...

Erfinder der Ring-Attacke Armin Assinger lädt zu „Steirerwadln“

Am 27. Mai 2018 werden auf dem Red Bull Ring nicht die Motoren, sondern die Muskeln in den...

92 kg Cannabisharz sichergestellt

Bezugnehmend und ergänzend zur Pressearbeit des LKA Wien – Außenstelle West – vo...

Vorsicht vor illegalen Müllsammlern

Die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See hat aus der Bevölkerung Hinweise auf illegale M...

Die SEER live im Schlosspark Spittal

Live, das steht für Leben auf der Bühne, für den genauen Gegensatz zur „Konserve“....

Ein Stück Trieste in Kötschach

Seit Ende März verwöhnt Sie Tullio Barile im ehemaligen Wirtshaus Müllmann mit italieni...

Erfolgreiche Saison für den Karnischen Schibezirk

Neben den Rennerfolgen wurde aber vor allem auf die sportliche und schitechnische Weiteren...

Beste Rohpökelwaren ausgezeichnet

Am 8. Mai 2018 wurden von der Landwirtschaftskammer und dem Landesverband bäuerlicher Dir...

Seit 80 Jahren im Trafikgeschäft

Seit 80 Jahren versorgt der Familienbetrieb die Gailtaler mit Zeitschriften, Schreibwaren,...

Der Sommer kann kommen!

Ab kommenden Freitag, den 18. Mai hat die Wasser- und Wellnessoase AQUARENA wieder für eu...

Radfahrerin übersehen

Ebenfalls am Samstag, den 12. Mai 2018 um 13 Uhr, fuhr eine 18 jährige PKW Lenkerin aus d...

Felsstein gelöst

Aufgrund des starken Platzregens, kam es auf der Wurzenpassstraße, B109, StrKm 2,8 am Sam...

Kann sich RB Salzburg die Europa League sichern?

Lange Zeit lief ihnen der Ruf der stets Gescheiterten voraus, in diesem Jahr jedoch konnte...

Meisterklasse der Kunst in der HLW Hermagor

Die Eröffnung der Kunstausstellung der Meisterklasse der Freien Akademie der bildenden K...

Kreativ mit Musik

Die Leidenschaft zur Musik kann auf verschiedene Arten zum Ausdruck kommen. Die Malerei Wi...

Produkte der Fam. Striedner ausgezeichnet

Mit einem Gesamtsieg für Kärnten ging gestern, Dienstag, die Alpen-Adria Fleischwarenpr...

Friedenspark Hermagor – muss das sein?

Ein besorgter Hermagorer Vater übermittelte uns die Fotos seiner „Müllsammelaktion...

Auerhenne als Hotelgast

Für gewaltiges Aufsehen unter den Gästen des Hotel Falkensteiner „Carinzia“ in Tröp...

ÖVP auf Tournee im Bezirk Hermagor

Neu durchstarten will die ÖVP Kärnten. Dieser Start scheint auch zu gelingen, wie Dienst...

Kurt Simoner ist von uns gegangen

Nicht nur die Feuerwehren des Bezirkes Hermagor trauern um Kurt Simoner, den ehemaligen Be...

Jubiläumsfest 40 Jahre Landjugend Thörl-Maglern

Vor 40 Jahren wurde die Landjugendgruppe Thörl-Maglern gegründet und über die Jahre war...

Der Kirchtag beginnt im Greißlermuseum!

Mit dem Gailitzer Kirchtag am Muttertag beginnt die Kirchtagssaison im Unteren Gailtal. Di...

Kiwanis Gailtal – Helfen und Frühlingsball

Kiwanier haben sowohl die Pflege menschlicher Beziehungen als auch die Erbringung humanit...

Mit 68 Lenzen noch immer im Kasten

Mit seinen 68 Jahren steht der gebürtige Eisenkappler noch immer bei Meisterschaftsspiele...

Bewerb der Tischler 2018

Die sinkenden Wettbewerbsteilnehmerzahlen waren auch heuer wieder deutlich zu spüren. Vie...

Radlwolf und die Radlwoche

Vom 28. April bis 5. Mai fand die schon über viele Jahre bereits traditionelle Radwoche 2...

Fachwerksstätte aller Marken

Am 1.1.2004 hat Michael Schnabl aus Nötsch den Familienbetrieb seiner Eltern – die dama...

Bambinikonzert der Musikschule Kötschach-Mauthen/ Lesachtal

Für viele von ihnen ist das Bambinikonzert der erste Auftritt in ihrer musikalischen Lauf...

Lust auf eine Runde Landhockey?

Jeden Dienstag geht es in der Turnhalle der NMS Nötsch heiß her, wenn sich die buntgemis...

der daberer. das biohotel: Kärntens erster slow.food.markt

Seit 1978 „bio“ ist das Biohotel der daberer in St. Daniel im Gailtal in Kärn...

Papa, mein Superheld!

Am 10. Juni ist Vatertag und da dürfen sich alle Super-Papas feiern lassen. Sag deinen Pa...

Die Pracht der Tracht

Vergangenen Samstag, den 5. Mai 2018 erklärte Diana Erat vom Greisslermuseum Thörl-Magle...

Nach tragischem Verkehrsunfall mit 23 Jahren verstorben

Große Trauer von vielen Verwandten, Freunden und Bekannten gibt es nach dem Tod vom 23- j...

Frühlingskonzert der vier Blasmusikkapellen

Über 140 Musiker unserer vier heimischen Blasmusikkapellen bildeten am Montag, den 30. Ap...

Make a break(fast) in Kötschach-Mauthen

Der Einladung von Katharina Hofer-Schillen, Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Hermago...

„Neu.Durchstarten“ unterwegs in Kärnten

Das Team der Kärntner Volkspartei rund um den geschäftsführenden VP-Parteiobmann Landes...

Sidebar anzeigen