franz FERDINAND Mountain Resort Nassfeld - Gailtal Journal OnlineGailtal Journal Online - Tröpolach

Ehemalige "Würfel" begehen neue Wege

franz FERDINAND Mountain Resort Nassfeld

Tröpolach – Das neue Design Hotel direkt bei der Talstation Millenium Express ist ab Donnerstag geöffnet! An die 15 Mio Euro, rund 30 regionale Firmen und ein komplett neues Konzept – wir waren auf Lokalaugenschein des neuen Lifestyle-Hotels in Tröpolach.

"Weg vom Handy und raus in die Natur", sind sich Direktor Gauglhofer und Geschäftsführerin Mosser einig© KK

Das franz FERDINAND Mountain Resort der MID group. kombiniert urbanen Lifestyle gekonnt mit Regionalität – und holt damit die Stadt aufs Land. Aktiven Urlaubern, insbesondere auch sportlichen Familien, steht ab Mitte Dezember 2017 (Soft-Opening 7. Dezember, Eröffnung: 15. Dezember) ein schickes Lifestyle-Hotel offen: Das franz FERDINAND Mountain Resort präsentiert sich als urbaner Anker in den Bergen, städtisch und regional zugleich.

Die architektonische Idee des Vorbesitzers wurde nochmals verfeinert

Naturnaher Abenteuerspielplatz

Das Hotel ist ein Refugium für Freundesrunden, sportliche Paare und die ganze Familie, das Kindern als naturnaher Abenteuerspielplatz zum Herumtoben und Eltern als Basis fürs Aktivsein, aber auch fürs aktive Erholen, dient. Die Gäste sind dazu eingeladen, sich bewusst durch die umliegende Natur zu bewegen, ohne dabei auf den Komfort und die Sicherheit eines urbanen Lebensstils verzichten zu müssen. Kurz gesagt: Das franz FERDINAND Mountain Resort ist ein schickes Designhotel für aktive Urlauber.
Um das innovative und in Kärnten einzigartige Hotelkonzept zu realisieren, wurde ein bereits bestehendes Objekt, die ehemalige Jugendherberge Cube, umgebaut und einer umfassenden Neuausrichtung unterzogen. Investorin für das 15-Millionen-Euro-Hotelumbauprojekt ist die MID group., die bisher vor allem Einkaufszentren in Österreich, Slowenien, der Slowakei und Kroatien entwickelt und gebaut hat. Zunehmend interessiert sich der Klagenfurter Projektentwickler aber auch für den Tourismus. „Wir waren schon länger von der Idee beseelt, ein urbanes, trendiges Hotelkonzept in einer alpinen Tourismusregion umzusetzen. Am Nassfeld haben wir nun die idealen Voraussetzungen dafür gefunden“, sagt die Geschäftsführerin der K1 Hotelerrichtungs GmbH (MID group.), Mag. Hildegard Mosser. Für sie geht mit der Umsetzung des Hotelkonzepts auch ein persönliches Lebensprojekt in Erfüllung.
Urbane Architektur, die Ursprünglichkeit mit Moderne verknüpft.

.

.

.

Die Geschichte hinter franz Ferdinand

„Wir wollten das Gailtal mit in unser Konzept einbauen und den vorhandenen Würfel mit Wärme füllen. Angefangen mit den zwei Burschen franz FERDINAND über das Logo, dass das Nassfeld mit Gartnerkofel und Trogkofel symbolisiert bis hin zur Innenausstattung – folgt alles einem roten Faden“, so die Geschäftsführerin. Dass bis ins kleinste Detail durchdachte Konzept findet in einem Bild mit zwei Gailtaler Burschen den Ursprung. Bernhard Gitschtaler mit der Initiative „Gailtaler Zeitbilder“ lieferte das ideale Bild und löste von Anfang an Begeisterung aus. Der Hotelturm „Franz“  steht für das Bodenständige und für aktive Erlebnisse in der Natur. Er holt den Berg sozusagen ins Hotel – etwa mit Österreichs höchster Kletterwand in einer Hotellobby, mit einer großen Boulderwand oder mit einem großen Kinder-Abenteuerspielplatz. Der zweite Turm trägt den Namen „Ferdinand“. Er stellt einen urbanen Ort der Auszeit inmitten der Kärntner Bergwelt dar. Hier wird mit dem Restaurantbereich Genuss und Kulinarik großgeschrieben. Nach einem langen Tag draußen entspannen sich Körper und Seele in der Finnischen Sauna oder im Dampfbad. Wer die ganze Geschichte dahinter hören möchte ist herzlich ins franz FERDINAND eingeladen!

.

Hell erstrahlt das neu gestaltete Hotel

Sportliche Eleganz

Die Eckpfeiler der urbanen Architektur des franz FERDINAND Mountain Resort sind zwei Glaskuben, die sich als futuristischer Blickfang in die Kärntner Bergwelt einfügen. Sie sind optimal für die Bedürfnisse und Komfortansprüche von aktiven Urlaubern ausgestattet. Warme Stoffe, schöne Designmöbel, durchdachte Details sowie eine mit dem Bike befahrbare Lobby, Rampen und Gänge sorgen für ein lebensfrohes Ambiente mit viel Raum, wo sich auch Kinder rundum wohlfühlen. Die beiden Glastürme haben den Hoteleigentümer dazu inspiriert, dem Haus einen Doppelnamen zu verleihen: Franz und Ferdinand stehen jeweils für einen der beiden Gebäudeteile. Gemeinsam ist ihnen, dass sie das Leben der Region auf unterschiedlichste Art und Weise widerspiegeln. Die Kombination der beiden Namen Franz und Ferdinand versinnbildlicht darüber hinaus die Philosophie des Hotels, Ursprüngliches mit Modernem zu verbinden und den Stil der Region zeitgenössisch zu interpretieren.

Buchungslage ist sehr gut: Bereits 12.300 Reservierungen für die kommende Wintersaison

Egal ob im Gang oder in den Zimmern – es finden sich überall regionale Bilder

Das franz FERDINAND Mountain Resort bietet insgesamt 144 Zimmer und Suiten an, davon 60 Familienzimmer mit extra viel Platz. Ein modernes, geradliniges und ansprechendes Design mit stilvoller, eleganter Farbkombination, bequeme Betten und breite Fensterfronten sorgen für Wohlfühlatmosphäre. Neben Flat-TV-Screen und kostenfreiem WLAN verfügen alle Zimmer über einen großzügigen Sport Space inklusive Skischuhtrockner, in dem die gesamte Sportausrüstung praktisch verstaut werden kann.

Kaum wieder zuerkennen: Heute ein Familienzimmer

Der Sport Space inklusive Schuhtrockner in jedem Zimmer ist sicherlich ein Highlight



Autor: Groinig Ivonne
Verfasst am: 5. Dezember 2017 um 14:27
"Weg vom Handy und raus in die Natur", sind sich Direktor Gauglhofer und Geschäftsführerin Mosser einig© KK
ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

ANZEIGE

Fastentage

Vom Sinn der Enthaltsamkeit und der Idee, Körper und Geist zu reinigen.

ANZEIGE

Ringen um die Nassfeld-Zukunft

Der bevorstehende Verkauf der Anteile der HETA-Bank wie jene des Landes an die Bergbahnen ...

Kräutersträußchen binden

Zu „Maria Himelfahrt“ am 15. August findet in vielen katholischen Pfarren die Kräuter...

14 Führerscheine abgenommen

Bei kärntenweiten Schwerpunktkontrollen „Alkohol am Steuer“ gestern, 15. auf 16. Augu...

1. Carinthian Jazz Award verliehen

Mit einem grandiosen Konzert unter dem Titel „Jazz over Arnoldstein“ mit dem i...

Beliebter Hadersdorfer ist nicht mehr

Nicht nur Hadersdorf und die Gemeinde St. Stefan/Gail trauern um den beliebten und allseit...

Suchaktion „glimpflich“ ausgegangen

Ein 35- jähriger deutscher Staatsbürger unternahm am Dienstag, 14. August 2018 ausgehend...

Verkehrsunfall mit Radfahrern

Am 15. August 2018 um 10:20 Uhr, wollte eine 19-jährige Frau aus Kirchbach mit ihrem PKW,...

69- jähriger von Modellflugzeug schwer verletzt

Am 15. August 2018 um 10:40 Uhr wollte ein 47-Jähriger gemeinsam mit seinem Bekannten, 69...

NIK P. & Band Live in Lienz

Erlebt am 1. September 2018 ab 21 Uhr einen der erfolgreichsten österreichischen Songschr...

Das Nockalmfest am Millstätter See

Wo kann man Die Nockis, Amigos, Kastelruther Spatzen, Marc Pircher, Monika Martin, Petra F...

Manfred Oberjörg im 68. Lebensjahr entschlafen

Betroffen geben wir bekannt, dass der bekannte Rattendorfer Manfred Oberjörg vlg. Weber b...

Bewegung für den guten Zweck

Das Jederfrau-/mann Rad,- Lauf,- und Wanderevent mit den beiden Behindertensportlern und P...

Zusammenprall beim Abbiegen

Ebenfalls gestern, am 13. August 2018 gegen 16:35 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der Kärn...

Kraftwagenzug kippte um

Gestern, 13. August 2018 gegen 06:20 Uhr fuhr ein 47- jähriger Kraftfahrer aus Tschechien...

Fahrradfahrerin unglücklich gestürzt

Gestern, Montag der 13. August 2018 gegen 10 Uhr parkte ein 71 Jahre alter deutscher Staat...

Familie Wallner sagt DANKE

Wie berichtet, kam es am 5. August 2018 zu einem schweren Reitunfall beim Kufenstechen bei...

LKW umgekippt

Heute Morgen, gegen 6.30 Uhr, ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der A2 Südautobahn.

50. Waldfest in Rattendorf

Tausende Besucher strömten auch heuer wieder zum originellsten Fest im Gailtal, nämlich ...

Erdbeben in Gemona auch im Bezirk Hermagor spürbar

Heute, Samstag 10.August 2018, gab es um 5.30 Uhr MEZ in Norditalien/ Gemona ein Erdbeben ...

Schwere Fingerverletzungen durch Rasenmäher

Am 10.08.2018 gegen 16:35 Uhr führte ein 71-jähriger Mann aus Grafendorf (Gemeinde Kirch...

Gailtal Flüsterer- ohne Antworten?

Liebe Leser, User und Freunde des Gailtal Journals – wir möchten uns erstens recht ...

OSK 4 YOU

Am Mittwoch, dem 15. August 2018, findet zum dritten Mal die Veranstaltung – OSK 4 ...

Heimspielauftakt mit Untergailtaler-Derby

Morgen am Samstag, den 11. August 2018 kickt der ATUS Nötsch um 17.30 Uhr gegen den ASKÖ...

Koch schwer verbrüht

Am 9. August 2018 um 14 Uhr überstellte ein 32-jähriger Koch, deutscher Staatsbürger, i...

Schweißtreibende “Tour de Franz”

Radfahren und schwitzen für einen guten Zweck.

Diebstahl in Hermagor

Unbekannte Täter stahlen zwischen 07. und 08.08. eine auf dem Dorfplatz in Obervellach, G...

Fenstersturz und Wörthersee

Entdecken Sie einen literarisch bunten Abend auf der Gurina mit Egyd Gstättner am Samstag...

Bezirk Hermagor Kärntenweit die meisten E-Mopeds

Die Zahl der neuzugelassenen E-Mopeds ist in Kärnten im 1. Halbjahr gestiegen, aber auf s...

Vierfacher Familienvater stürzte in den Tod

Passanten entdeckten letzten Freitag, den 3. August 2018 in einer Arnoldsteiner Siedlung e...

Das „Postkastl“ auf Schiene

Als vor knapp 2 Jahren der Verein Gailtalbahn gegründet wurde, hätte vermutlich niemand ...

Motorradfahrer stürzte

Ein 49-jähriger Deutscher fuhr am 07. August 2018 um ca. 17 Uhr mit seinem Motorrad auf d...

Bub übersah mit Fahrrad PKW

Gestern, am 07. August 2018 um 15:15 Uhr lenkte ein 45-jähriger Mann aus Kötschach-Mauth...

Vandalenakt in Bad Bleiberg geklärt

Wie berichtet randalierten bislang unbekannte Täter im leerstehenden Gebäude des Thermal...

Tödlicher Schwimmunfall im Pressegger- See

Ein 78-jähriger Mann aus Deutschland hielt sich heute, am 7. August 2018 zu einem Badeauf...

Schwerer Badeunfall am Pressegger – See

Soeben erreichte uns die Meldung über einem Badeunfall am Pressegger- See. Ein Urlaubsgas...

Bike August Aktion bei Sport Sölle

Ein neues Bike gefällig? Dann schau bei Sport Sölle in Tröpolach vorbei, denn hier gibt...

Neue Klangabenteuer an der Via Iulia Augusta

Mit aufregend neuen Klangabenteuern, von klassisch bis extravagant, wartet der Via Iulia A...

Hochzeit  auf  Türkisch

  Eine Hochzeit ist wohl einer der wichtigsten Tage im Leben eines Paares. Jede Braut...

Läuferin aus Leidenschaft

Der Laufsport sollte für das Nachwuchstalent Anna Koch anfangs nur ein Ausgleich zum Skif...

Am Nassfeld wurde gefeiert

Es war ein Nassfeld-Kirchtag wie viele andere zuvor. Auch wenn diesmal das 70. Jubiläum d...

Heugen am Laggerfeld

Vor 10 Jahren hat die Familie Lagger-Bachmann das ,,Heugen am Laggerfeld“ ins Leben ...

Carinthischer Sommer unterwegs im Gailtal

Schwungvolle Arrangements aus Kärntner, slowenischer und friaulanischer Volksmusik mit Bl...

FC Hermagor : SV Spittal

Heute, Montag 6. August 2018 um 17.45 Uhr geht der KFV Cup in die zweite Runde wenn der FC...

Vermisster 55-jähriger Villacher tot aufgefunden

Seit Samstag, den 4. August 2018 wurde nach dem Villacher gesucht, wir berichteten –...

Monsignore zu Gast in Kirchbach

Vollkommen überrascht waren die Besucher der Heiligen Messe am Sonntag, dem 05. August 20...

„Bester Österreicher“

Beim Ischgl Iron Bike Festival, vom 2.-4.August 2018,  erkämpfte sich der top vorbereite...

Kirchtagszeit in St. Lorenzen im Lesachtal

Nur noch wenige Tage: Am 10. August ist es wieder soweit, die St. Lorenzner laden zu einem...

Udo Wenders und Dr. Südbahn

Im Sonnenuntergang ließ sich „die Blume aus dem Gemeindebau“ im „57er Chevy“ zu e...

Hannover96 lud zur Fußballschule

Große und kleine Kicker zwischen 6 und 14 Jahren konnten von 25. Juli bis 8. August 2018 ...

Personensuche läuft noch immer

Seit dem Wochenende ist ein 55-jähriger Mann aus der Marktgemeinde Arnoldstein abgängig.

„Austria 4“ am Pressegger- See

Vergangenen Freitag, den 3. August 2018 gab die Gailtaler Band „AUSTRIA 4“ ein...

Sidebar anzeigen