Abwasserverband Karnische Region

Die günstigsten Kanalgebühren

Karnische Region – Zum Abwasserverband Karnische Region (AWV KR) gehören die Mitgliedsgemeinden Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee, Marktgemeinde Kirchbach und Gemeinde Gitschtal sowie die „Einleitergemeinde“ St. Stefan im Gailtal. Die Kanalgebühren sind auch im Kärntner Durchschnitt am „unteren“ Ende angesiedelt, dies kann nicht oft genug betont werden. 

© KK

Die drei Gemeinden betreiben die Kläranlage am „Görtschacher Moos“ gemeinschaftlich. „Ich war fast von Anfang an dabei und trotz Widerständen war die Verbandslösung für alle Beteiligten im Nachhinein die beste Lösung“, erinnert sich Martin Enzi zurück, der seit Anfang 2007 auch Geschäftsführer vom Abwasserverband ist. Heute kann man mit Selbstbewusstsein sagen, dass die Gemeinschaftsanlage bestens funktioniert und sich sehr positiv auf die Umwelt auswirkt. „Weil wir rechtzeitig mit dem Bau der Kanalisationsanlagen begonnen haben und dadurch noch in den Genuss von sehr hohen Bundes- und Landesfördermittel gekommen sind, dies ist auch ein wesentlicher Grund für unsere günstigen Kanalgebühren“, erklärt er. Es gibt überhaupt keine Beschwerden seitens der Bevölkerung und neben dem Kanal wurden auch infrastrukturelle Maßnahmen getätigt wie beispielsweise die Oberflächenentwässerung oder diverse Leitungsnetze erneuert und Asphaltierungsarbeiten getätigt.

 

Peter Plunger, Obmann

 

Große Investition

Rund 85 Millionen Euro wurden in den letzten Jahrzehnten verbaut und sind langfristig finanziert. „Natürlich kommt uns auch das derzeit günstige Zinsumfeld zugute“, merkt Enzi an und die Finanzierung erfolgt zum größten Teil mit Fixzinsen, um sich gegen die Zukunft abzusichern. Verrechnet werden rund 820.000 m³ pro Jahr an die angeschlossenen Gemeinden und mit zirka 1,2 Millionen Euro Betriebskosten liegt man vergleichsweise sehr günstig. Auch beim Bau der neuen Gailbrücke in Nampolach, sie wurde vor kurzem feierlich eröffnet, hat der Abwasserverband einen Zuschuss in Höhe von € 240.000,00 geleistet. „Die Brücke ist für uns lebenswichtig und mit einer Tragkraft von 60 Tonnen auch sehr gut dimensioniert“, wird angemerkt.

 

 

Lebenswerte Umwelt

Der Abwasserverband Karnische Region ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes, welche sich zum Ziel gesetzt hat, sich für die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt einzusetzen und insbesondere für den Lebensraum Wasser. Obmann ist derzeit Peter Plunger aus Kirchbach, ihm zur Seite stehen Raimund Schoitsch als Obmann-Stellvertreter sowie als Vorstand Gunter Kalt. Geschäftsführer ist Ing. Martin Enzi und das Sekretariat wird von Heidi Ronacher geleitet. Insgesamt finden sechs Mitarbeiter beim Abwasserverband einen sicheren Arbeitsplatz in der Region.

 

 

Vergleich der Gebühren im Gailtal

Zum Zwecke der Vergleichbarkeit wurden die Gemeinden des Tales angeschrieben und damit die Gebühren vergleichbar sind, ein fiktives „Musterhaus“ als Berechnungsbasis herangezogen:

 

 

Musterhaus

Einfamilienhaus mit 3 Personen (Berechnungsfläche 140 m²) und einem Wasserverbrauch von 150 m³, 2 Geschosse zu je 90 m² Grundfläche, Wohnfläche beträgt 70 m² je Geschoss. Je ein Bad und WC pro Geschoss; Keller und Dachboden sind nicht ausgebaut (kein Wasseranschluss).

 

Gemeinde Feistritz/Gail:
Es gibt derzeit noch keine Bereitstellungsgebühr und ein Haushalt (berechnet für 4 Personen) zahlt derzeit € 145,20 vierteljährlich,
dies ergibt eine jährliche Gebühr in Höhe von € 580,00 oder € 4,40 pro m³.

Gemeinde Nötsch im Gailtal:
Derzeit werden € 6,30 pro m³ verrechnet und es ist geplant, die Kanalgebühr ab September auf € 5,95 m³ zu reduzieren. Jährlich sind dies für ein „Musterhaus“ € 930,00 bzw. € 892,50 nach der Reduktion.

Gemeinde St. Stefan/Gail:
Lt. Homepage bzw. Rückfrage bei der Gemeinde wurde mitgeteilt, dass die Kanalbenützungsgebühr € 4,33 m³ beträgt und dies ab 01.11.2016. Es gibt auch eine Mindestgebühr bzw. Mindestabnahme von 60 m³ pro Jahr.

Stadtgemeinde Hermagor/Presseggersee:
Für das „Musterhaus“ beträgt die umgerechnete Gebühr € 2,44 m³ sowie die Jahresgebühr € 366,22. Hermagor hat somit mit Gitschtal und Kirchbach die günstigsten Gebühren im Bezirk. Und ab 01.01.2018 wird es zu einer „Neuausrichtung“ kommen, die Bereitstellungsgebühr beträgt dann € 115,00 und die Benützungsgebühr
€ 1,35 m³. Die Gebühren wurden für die nächsten sieben Jahren fixiert und gibt es – außer der Indexanpassung – keine Steigerungen.

Gemeinde Gitschtal:
Bei einem Wasserverbrauch von 150 m³ beträgt die laufende Gebühr pro Jahr € 363,50 und die umgerechnete Gebühr pro m³ € 2,42.

Marktgemeinde Kirchbach:
Die laufende Gebühr des Musterhauses beträgt pro Jahr € 381, 53 und die umgerechnete Gebühr pro m³ ergeben einen Betrag in Höhe von € 2,54.

Gemeinde Dellach:
Lt. Auskunft der Gemeinde Dellach gibt es derzeit noch keinen Kanal und die Kommune möchte bis Ende 2018 fertig sein. Nachdem es noch keinen Kanal gibt, fallen derzeit noch keine Gebühren an!

Marktgemeinde Kötschach-Mauthen:
Die Kanalgebühren betragen pro m³ € 4,44 und bezogen auf ein Jahr ergibt dies eine Summe in Höhe von € 666,00. Bei den
Kanalgebühren wird eine Mindestabnahme von 60 m³ pro Jahr
verrechnet.

Gemeinde Lesachtal:
Die Projekte zur Abwasserentsorgung im Lesachtal sind noch in Ausarbeitung. Es wurden auch noch keine Gebühren festgesetzt bzw. vorgeschrieben!



Autor: GTO Redaktion
Verfasst am: 5. Juli 2017 um 20:15
© KK
ANZEIGE

Almkäseanschnitt auf der Waidegger Alm

Die Genussregion Gailtaler Almkäse g.U. lädt gemeinsam mit der Agrargemeinschaft Waidegg...

ANZEIGE

Klosterruine Arnoldstein

Die Klosterruine Arnoldstein hat sich über die Jahre bereits einen Namen als Veranstaltun...

ANZEIGE

140 Jahre FF Kirchbach

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach feiert am 22. und 23. Juli 2017 ihr 140jähriges Besta...

ANZEIGE

ÖBB S-Bahn NIGHTline

Am Samstag und Sonntag vom 30. Juni bis einschließlich 10. September, sowie ab Dienstag i...

Gemeinsam für mehr Sicherheit

Die Beamten der Polizeiinspektion Hermagor wenden sich in einem Sensibilisierungsschreiben...

Hans Schumi

Einen Menschen, in dem dir die Liebe begegnet ist, kannst du nicht wirklich verlieren, auc...

Neue Kandidatin für FPÖ

Wie Harald Komar, FPÖ Gemeindeparteiobmann heute bekannt gab, geht für die FPÖ bei der ...

Gemeinderatssitzung

Der Gemeinderat lädt alle Bürger recht herzlich zur Sitzung am Dienstag, dem 25. Ju...

Mein lieber Herr Gesangsverein

Am Samstag, dem 22. Juli 2017 wird im Hoagascht auf Servus TV die Sendung „Mein...

Kindergartenpädagoge/In gefragt

Bei der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See gelangt ab 01. September 2017 eine Planstell...

Erfolgreiche Saurierfährtensuche

Nach aufwendigen Grabungsarbeiten gibt der GeoPark Karnische Alpen die Ergebnisse der Saur...

Waldbrand in der Schütt

Zu einem Waldbrandeinsatz im Bereich des Kraftwerkes in der sogenannten Schütt wurde die ...

Im Gedenken an

Wir beten um die plötzlich aus dem Leben gerissene Renate Mauschitz, morgen um 19.30 Uhr ...

Prägende Persönlichkeit verstorben

Ein großer Politiker mit Handschlagqualität der viel für die Region, vor allem Vorderbe...

Wanderer erlitt Herzinfarkt

Soeben fand am Nassfeld ein medizinischer Notfall statt.

Achtung Waldarbeiten

An der B111 zwischen Jenig und Danz kann es wegen Waldarbeiten zu Behinderungen kommen.&nb...

Bodypainting „Lindwurm“

Anlässlich des 20 Jahr Jubiläums des World Bodypainting Festivals das nächste Woche wie...

Gipfelmesse

Im Moment finden immer wieder Gipfelmessen statt.

Almkäseanschnitt auf der Waidegger Alm

Die Genussregion Gailtaler Almkäse g.U. lädt gemeinsam mit der Agrargemeinschaft Waidegg...

Verkehrsunfall verursacht

Am 19.07. 2017 abends, kam ein alkoholisierter 38-jähriger Lenker aus dem Bezirk Hermagor...

Tierschutzstrategie in Kärnten

Immer öfter kommt es zu grausamen Übergriffen auf Tiere. Wie sich in letzter Zeit g...

Warnung: Unwetter im Anmarsch

Im oberen Gailtal hat sich der Wettergott bereits ausgetobt. In Leifling stürzte ein Baum...

Tödlicher Bergunfall

Eine gebürtige Hermagorerin verunglückte gestern in den Bergen im Südtiroler Sulden tö...

Sirenenalarm

Gestern am 18. Juli 2017 gegen 19.30 Uhr heulten die Sirenen in Mitschig und Watschig.&nbs...

Spieler der Saison gekürt

In der Sommerpause legte das Ligaportal den Fokus unter anderen auf die Wahl zum Spieler d...

Reitunfall

Am 18. Juli 2017, gegen 12 Uhr, beteiligte sich eine 22-jährige Studentin aus Wien gemein...

Motorkarren ausgebrannt

Gestern, am 18. Juli 2017, gegen 13 Uhr, fuhr ein 86-jähriger Pensionist aus der Gemeinde...

Präsenzdiener von Hund gebissen

Heute, am 18. Juli 2017, gegen 08:30 Uhr wurde ein 19-jähriger Präsenzdiener aus dem Bez...

Carinthians Spittal

Die Carinthians Spittal geben im „Gothia Cup“ richtig Gas! Als größtes inter...

Erfrischung pur

Das, das Thermometer diese Tage wohl wieder bis über die 30 Grad steigen wird, hat heute ...

Heinz Weinberger

Der Potschacher Maler Heinz Weinberger lädt am 19. und 26. Juli 2017, jeweils von 17- 22 ...

Mit Hund unterwegs – zwei Kuhattacken an Urlauber

Am 16. Juli 2017 gegen 11:20 Uhr wanderte ein 51-jähriger Mann aus Italien mit seinem Hun...

Klosterruine Arnoldstein

Die Klosterruine Arnoldstein hat sich über die Jahre bereits einen Namen als Veranstaltun...

40.Lions Flohmarkt in Hermagor

Auch heuer gab es wieder einen erfolgreichen Flohmarkt vom Lions Club Hermagor unter dem n...

Frigga ohne Grenzen

Auch heuer wieder findet das traditionelle Friggafest beim Alpenhof Plattner am Nassfeld s...

Kunsthandwerksmarkt am Weissensee

Knapp 100 Kreative aus ganz Österreich und Europa zeigen ihre Werke. Vom 28. bis 30. Juli...

140 Jahre FF Kirchbach

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach feiert am 22. und 23. Juli 2017 ihr 140jähriges Besta...

ÖBB S-Bahn NIGHTline

Am Samstag und Sonntag vom 30. Juni bis einschließlich 10. September, sowie ab Dienstag i...

Wahltermin steht fest

Die Landesregierung hat die Bürgermeisterwahl am 17. September und den Vorwahltag am 8. S...

KIK-Filiale in Kötschach

Nach den erfolgreichen Umbaumaßnahmen der KIK-Filiale in Kötschach fand am Donnerstag, 1...

AAE Hydro Solar GmbH nominiert

Beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich waren Projekte und Konzepte für eine klimaverträg...

UPDATE: Bankomat gewaltsam aufgebrochen

Heute Nacht, gegen 0:30 wurde in der Raiffeisenbank St. Stefan eingebrochen, welche sich d...

UPDATE: Bankomat aufgebrochen

UPDATE: Die ersten Fotos: In St. Stefan im Gailtal ist in der Nacht auf heute, Freitag ein...

„3. Radeln für den guten Zweck mit Michi Kurz und Radlwolf“

Der Jederfrau-/mann-Radevent mit den beiden Behindertenradsportlern und Paralympioniken Mi...

„Central Mediterranean Route“

Am 11. und 12. Juli 2017 setzte das Landeskriminalamt Kärnten und das Büro für Menschha...

Giftige Substanz

Am 11.07.2017 gegen 17 Uhr spazierte die Tochter einer 50-jährigen Frau mit deren Hund au...

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Wie uns  ein aufmerksamer User soeben  mitgeteilt hat, gab es vor kurzem einen V...

„Zvezdana sTRings“

Nicht vergessen: Heute, 13. Juli 2017 im Herkulestempel auf der Gurina ab 17 Uhr! Zve...

Initiative im Landtag

Im Zuge der derzeit auf Ebene des Landtages stattfindenden Novellierung des Kärntner Vera...

Wanted: Die regionalen Praktikanten!

Wirtschaftsbetriebe aufgepasst! In der August-Ausgabe stellen wir heimische Praktikanten v...

Kart Trophy geht in die nächste Runde

Um den heiß begehrten ,,großen Preis vom Gailtal“ wird auch dieses Jahr, am 27. Au...

Große Leistungen und Hilfen im Dienst der Menschlichkeit

LH Kaiser gratulierte neuen Governor Arno Kronhofer und dankte Kärntner Rotariern für ih...

PKW gestohlen

Unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf den 11.07.2017 den PKW einer 38 jährigen Frau ...

Einbruchsdiebstähle in der Region

Bisher unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 10. Juli 2017 zwei Fenster zum Gastraum ...

Sidebar anzeigen