Erfinder der Ring-Attacke Armin Assinger lädt zu "Steirerwadln" - Gailtal Journal OnlineGailtal Journal Online - Red Bull Ring

Das „Steirerwadln“ sorgt für ein erlebnisreiches Radfest am Ring

Erfinder der Ring-Attacke Armin Assinger lädt zu „Steirerwadln“

Red Bull Ring – Am 27. Mai 2018 werden auf dem Red Bull Ring nicht die Motoren, sondern die Muskeln in den Beinen „glühen“. Ein umfangreiches Programm sowie spannende sportliche Bewerbe sollen beim „Steirerwadln“ alle Radsportfans begeistern. Mitmachen ist für jeden möglich – einzige Voraussetzung: ein Fahrrad oder ein E-Bike!

Armin Assinger, Schirmherr der Veranstaltung lädt alle Radbegeisterte zu "Steirer Wadln" am Ring ein!© Harald Tauderer

Selbstverständlich steht auch Armin Assinger, Erfinder der Ring-Attacke und Schirmherr der Veranstaltung, selbst wieder an der Startlinie. „Der Red Bull Ring ist bekannt für seine Berg- und Talfahrten, die Strecke weist eine maximale Steigung von 12 Prozent und ein maximales Gefälle von 9,3 Prozent auf. Das sind respekteinflössende Zahlen für jeden Radfahrer“, bekräftigt Assinger, der die Ring-Attacke im Jahr 2015 ins Leben gerufen hat, „wer nach 100 Minuten plus eine Runde als Erster durchs Ziel fährt, darf sich Bike-König von Spielberg nennen und bei der Siegerehrung in Formel-1-Manier mit Sektdusche feiern lassen.“ Übrigens: Wie in der Königsklasse sind Boxenstopps für etwaige Servicearbeiten erlaubt.

Ringattacke 2017

Großes Radfest

Jo, wir san mit’m Radl do – dieser Satz aus dem bekannten Volkslied wird am Sonntag, dem 27. Mai wohl des Öfteren zu hören sein! Am Red Bull Ring in Spielberg dreht sich an diesem Tag nämlich alles ums „Radfahren“. Das „Steirerwadln“ feiert in dieser Form seine Premiere und wird zum großen Radfest am Ring für Jung und Alt. Für leibliches Wohl und beste Stimmung ist dank Rahmenprogramm gesorgt, auch ein Ausstellerbereich, bei dem man alles übers Fahrrad – egal ob mit menschlicher Muskelkraft oder von Batterien angetrieben – erfahren kann. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht aber ein umfangreiches, sportliches Programm mit spannenden und erlebnisreichen Bewerben:

Ring-Attacke – die „Formel 1 des Radsports“:

Dreimal wurde die Ring-Attacke in den letzten Jahren bereits ausgetragen, heuer soll sie den Höhepunkt des „Steirerwadln“ bilden. Gefahren wird auf der 4,3 Kilometer langen Originalstrecke der Formel 1, um 10 Uhr erfolgt das Qualifying, die schnellste Runde innerhalb einer vorgegebenen Zeit zählt dabei für die Startaufstellung. Die Ring-Attacke selbst wird pünktlich um 14.10 Uhr gestartet – wie man es von der Formel 1 gewohnt ist: Die Ampel springt auf Grün und das Rennen beginnt. In Anlehnung an die Königsklasse dauert der Wettkampf genau 100 Minuten (plus eine Runde). Eigentlich ist fast alles so wie bei der Formel 1 – mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Bei der Ring-Attacke wird es noch Grid-Girls am Start geben…

Wie bist DU mit dabei

Teilnehmen kann jeder Radsportler ab dem 19. Lebensjahr (ab 16 Jahre in Begleitung und mit Einverständniserklärung eines Elternteiles), Damen und Herren werden extra gewertet. Neu sind heuer zwei Sonderwertungen: die Firmen-Challenge und die Friends-&-More-Challenge – für alle, die lieber mit Kollegen, Freunden und Familie radeln wollen. Ein Team besteht dabei aus 4 bis 6 Teilnehmern (davon mindestens eine Dame). Die Zeiten der 4 schnellsten Radfahrer werden addiert, wobei zumindest eine Dame in der Wertung aufscheinen muss.

Neben Armin Assinger sind noch weitere Sportstars am Start

Gemeinsam mit den Sportstars

Mit dabei sind auf jeden Fall zahlreiche Sportstars: So duelliert sich etwa ÖSV-Speed-Trainer Roland Assinger mit seinem großen Bruder und nimmt als Verstärkung auch fast die komplette Damenelite des Skisports mit: Weltmeisterin Nicole Schmidhofer, Vizeweltmeisterin Stephanie Venier, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler und Christine Scheyer – sie alle werden kräftig in die Pedale treten. Auch die Stadlobers machen einen „Familienausflug“ an den Red Bull Ring – wobei das Wort „Ausflug“ sicherlich nicht passend ist, denn wer Alois, Roswitha und ihre Kinder Teresa und Luis kennt, der weiß: Der Ehrgeiz wird bei ihnen auch bei der Ring-Attacke dementsprechend groß sein! Viele Augen werden auch auf Österreichs schnellste Eiskunstläuferin Vanessa Herzog gerichtet sein. Und dass ein heimischer Weinbauer auch ein richtig starker Radfahrer sein kann, wird Starwinzer Leo Hillinger unter Beweis stellen.

Alle Infos und die Teilnahmebedingungen gibt es auf www.ringattacke.com!

E-Bike-Challenge:

Das Elektrofahrrad boomt und wird daher auch beim „Steirerwadln“ nicht fehlen. Für alle E-Bike-Fans wurde die E-Bike-Challenge ins Leben gerufen. In diesem Bewerb geht man mit seinem Elektrofahrrad an den Start und lässt sich vom sogenannten „Catcher-Radler“ herausfordern. Ähnlich dem Format des „Wings for Life World Runs“ wird nach einer bestimmten Zeit der Extremradfahrer Michael Strasser, der 2016 in 34 Tagen den Kontinent Afrika vom Norden bis in den Süden durchquerte, ohne E-Bike losgeschickt und macht sich auf die Jagd nach den Teilnehmern. Für den, der eingeholt wird, ist der Bewerb beendet. Wer es schafft, innerhalb der einstündigen Challenge, vom „Catcher-Radler“ nicht eingeholt zu werden, darf sich über einen schönen Preis freuen!

Radeln am Red Bull Ring

Ring-Radln:

Wer es etwas gemütlicher angehen will, kommt beim „Steirerwadln“ auch auf seine Rechnung. Das sogenannte Ring-Radln ist der richtige Bewerb für all jene, die einfach nur zum Bummeln vorbeikommen oder mit der Familie teilnehmen wollen und nicht unbedingt den harten, sportlichen Wettkampf suchen. In der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr steht die originale Formel-1-Strecke für freies Befahren mit dem Rad oder E-Bike zur Verfügung. Die Teilnehmer bestimmen selbst ihr Tempo, es geht dabei nicht um Zeit oder Runden, sondern um das pure Erlebnis, einmal auf jener Strecke zu fahren, auf der sonst die Formel-1-Boliden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 225 km/h unterwegs sind. Die Freude an der Bewegung, dem Körper etwas Gutes tun und den Red Bull Ring entweder allein, zu zweit oder mit der Familie kennenzulernen – das ist das Wichtigste beim Ring-Radln.

Programm „Steirerwadln“ am 27. Mai:

Ab 8 Uhr:                   Einlass und Startnummernausgabe für die Ring-Attacke

10 bis 10.45 Uhr:       Qualifying für die Ring-Attacke

11 bis 12 Uhr:            E-Bike-Challenge (mit „Catcher-Radler“ Michael Strasser)

12 bis 13.30 Uhr:       Ring-Radln (freies Befahren der Formel-1-Strecke)

14.10 Uhr:                 Startschuss zur Ring-Attacke – der Formel 1 des Radsports

Ca. 16 Uhr:                Ende der Ring-Attacke

16.15 Uhr:                 Siegerehrung

Im Anschluss:            Radler-Party

Eintritt:

Der Eintritt auf das Gelände des Red Bull Rings und die Teilnahme am Ring-Radln sind frei. Nenngeld muss lediglich für die Teilnahme an der Ring-Attacke und der E-Bike-Challenge gezahlt werden.

Infos und Anmeldung:

www.steirerwadln.at



Autor: GTO Redaktion
Quelle: PA
Verfasst am: 15. Mai 2018 um 8:29
Armin Assinger, Schirmherr der Veranstaltung lädt alle Radbegeisterte zu "Steirer Wadln" am Ring ein!© Harald Tauderer
ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

ANZEIGE

Fastentage

Vom Sinn der Enthaltsamkeit und der Idee, Körper und Geist zu reinigen.

ANZEIGE

Ringen um die Nassfeld-Zukunft

Der bevorstehende Verkauf der Anteile der HETA-Bank wie jene des Landes an die Bergbahnen ...

Schwerer Mopedunfall auf der B 111

Ein 57-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach Land lenkte am 16.08.2018 gegen 12:00 Uhr sei...

Kräutersträußchen binden

Zu „Maria Himelfahrt“ am 15. August findet in vielen katholischen Pfarren die Kräuter...

14 Führerscheine abgenommen

Bei kärntenweiten Schwerpunktkontrollen „Alkohol am Steuer“ gestern, 15. auf 16. Augu...

1. Carinthian Jazz Award verliehen

Mit einem grandiosen Konzert unter dem Titel „Jazz over Arnoldstein“ mit dem i...

Beliebter Hadersdorfer ist nicht mehr

Nicht nur Hadersdorf und die Gemeinde St. Stefan/Gail trauern um den beliebten und allseit...

Suchaktion „glimpflich“ ausgegangen

Ein 35- jähriger deutscher Staatsbürger unternahm am Dienstag, 14. August 2018 ausgehend...

Verkehrsunfall mit Radfahrern

Am 15. August 2018 um 10:20 Uhr, wollte eine 19-jährige Frau aus Kirchbach mit ihrem PKW,...

69- jähriger von Modellflugzeug schwer verletzt

Am 15. August 2018 um 10:40 Uhr wollte ein 47-Jähriger gemeinsam mit seinem Bekannten, 69...

NIK P. & Band Live in Lienz

Erlebt am 1. September 2018 ab 21 Uhr einen der erfolgreichsten österreichischen Songschr...

Das Nockalmfest am Millstätter See

Wo kann man Die Nockis, Amigos, Kastelruther Spatzen, Marc Pircher, Monika Martin, Petra F...

Manfred Oberjörg im 68. Lebensjahr entschlafen

Betroffen geben wir bekannt, dass der bekannte Rattendorfer Manfred Oberjörg vlg. Weber b...

Bewegung für den guten Zweck

Das Jederfrau-/mann Rad,- Lauf,- und Wanderevent mit den beiden Behindertensportlern und P...

Zusammenprall beim Abbiegen

Ebenfalls gestern, am 13. August 2018 gegen 16:35 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der Kärn...

Kraftwagenzug kippte um

Gestern, 13. August 2018 gegen 06:20 Uhr fuhr ein 47- jähriger Kraftfahrer aus Tschechien...

Fahrradfahrerin unglücklich gestürzt

Gestern, Montag der 13. August 2018 gegen 10 Uhr parkte ein 71 Jahre alter deutscher Staat...

Familie Wallner sagt DANKE

Wie berichtet, kam es am 5. August 2018 zu einem schweren Reitunfall beim Kufenstechen bei...

LKW umgekippt

Heute Morgen, gegen 6.30 Uhr, ereignete sich ein Lkw-Unfall auf der A2 Südautobahn.

50. Waldfest in Rattendorf

Tausende Besucher strömten auch heuer wieder zum originellsten Fest im Gailtal, nämlich ...

Erdbeben in Gemona auch im Bezirk Hermagor spürbar

Heute, Samstag 10.August 2018, gab es um 5.30 Uhr MEZ in Norditalien/ Gemona ein Erdbeben ...

Schwere Fingerverletzungen durch Rasenmäher

Am 10.08.2018 gegen 16:35 Uhr führte ein 71-jähriger Mann aus Grafendorf (Gemeinde Kirch...

Gailtal Flüsterer- ohne Antworten?

Liebe Leser, User und Freunde des Gailtal Journals – wir möchten uns erstens recht ...

OSK 4 YOU

Am Mittwoch, dem 15. August 2018, findet zum dritten Mal die Veranstaltung – OSK 4 ...

Heimspielauftakt mit Untergailtaler-Derby

Morgen am Samstag, den 11. August 2018 kickt der ATUS Nötsch um 17.30 Uhr gegen den ASKÖ...

Koch schwer verbrüht

Am 9. August 2018 um 14 Uhr überstellte ein 32-jähriger Koch, deutscher Staatsbürger, i...

Schweißtreibende “Tour de Franz”

Radfahren und schwitzen für einen guten Zweck.

Diebstahl in Hermagor

Unbekannte Täter stahlen zwischen 07. und 08.08. eine auf dem Dorfplatz in Obervellach, G...

Fenstersturz und Wörthersee

Entdecken Sie einen literarisch bunten Abend auf der Gurina mit Egyd Gstättner am Samstag...

Bezirk Hermagor Kärntenweit die meisten E-Mopeds

Die Zahl der neuzugelassenen E-Mopeds ist in Kärnten im 1. Halbjahr gestiegen, aber auf s...

Vierfacher Familienvater stürzte in den Tod

Passanten entdeckten letzten Freitag, den 3. August 2018 in einer Arnoldsteiner Siedlung e...

Das „Postkastl“ auf Schiene

Als vor knapp 2 Jahren der Verein Gailtalbahn gegründet wurde, hätte vermutlich niemand ...

Motorradfahrer stürzte

Ein 49-jähriger Deutscher fuhr am 07. August 2018 um ca. 17 Uhr mit seinem Motorrad auf d...

Bub übersah mit Fahrrad PKW

Gestern, am 07. August 2018 um 15:15 Uhr lenkte ein 45-jähriger Mann aus Kötschach-Mauth...

Vandalenakt in Bad Bleiberg geklärt

Wie berichtet randalierten bislang unbekannte Täter im leerstehenden Gebäude des Thermal...

Tödlicher Schwimmunfall im Pressegger- See

Ein 78-jähriger Mann aus Deutschland hielt sich heute, am 7. August 2018 zu einem Badeauf...

Schwerer Badeunfall am Pressegger – See

Soeben erreichte uns die Meldung über einem Badeunfall am Pressegger- See. Ein Urlaubsgas...

Bike August Aktion bei Sport Sölle

Ein neues Bike gefällig? Dann schau bei Sport Sölle in Tröpolach vorbei, denn hier gibt...

Neue Klangabenteuer an der Via Iulia Augusta

Mit aufregend neuen Klangabenteuern, von klassisch bis extravagant, wartet der Via Iulia A...

Hochzeit  auf  Türkisch

  Eine Hochzeit ist wohl einer der wichtigsten Tage im Leben eines Paares. Jede Braut...

Läuferin aus Leidenschaft

Der Laufsport sollte für das Nachwuchstalent Anna Koch anfangs nur ein Ausgleich zum Skif...

Am Nassfeld wurde gefeiert

Es war ein Nassfeld-Kirchtag wie viele andere zuvor. Auch wenn diesmal das 70. Jubiläum d...

Heugen am Laggerfeld

Vor 10 Jahren hat die Familie Lagger-Bachmann das ,,Heugen am Laggerfeld“ ins Leben ...

Carinthischer Sommer unterwegs im Gailtal

Schwungvolle Arrangements aus Kärntner, slowenischer und friaulanischer Volksmusik mit Bl...

FC Hermagor : SV Spittal

Heute, Montag 6. August 2018 um 17.45 Uhr geht der KFV Cup in die zweite Runde wenn der FC...

Vermisster 55-jähriger Villacher tot aufgefunden

Seit Samstag, den 4. August 2018 wurde nach dem Villacher gesucht, wir berichteten –...

Monsignore zu Gast in Kirchbach

Vollkommen überrascht waren die Besucher der Heiligen Messe am Sonntag, dem 05. August 20...

„Bester Österreicher“

Beim Ischgl Iron Bike Festival, vom 2.-4.August 2018,  erkämpfte sich der top vorbereite...

Kirchtagszeit in St. Lorenzen im Lesachtal

Nur noch wenige Tage: Am 10. August ist es wieder soweit, die St. Lorenzner laden zu einem...

Udo Wenders und Dr. Südbahn

Im Sonnenuntergang ließ sich „die Blume aus dem Gemeindebau“ im „57er Chevy“ zu e...

Hannover96 lud zur Fußballschule

Große und kleine Kicker zwischen 6 und 14 Jahren konnten von 25. Juli bis 8. August 2018 ...

Personensuche läuft noch immer

Seit dem Wochenende ist ein 55-jähriger Mann aus der Marktgemeinde Arnoldstein abgängig.

Sidebar anzeigen