LH Kaiser und LR Fellner bei Podiumsdiskussion über die Herausforderungen in einem Europa der Regionen

Lebhafter Gedankenaustausch zu Europa am Weissensee

Weissensee – Über die Herausforderungen für Politik und Wirtschaft in einem Europa der Regionen wurde heute, Freitag, 28. September 2018 im Techendorfer Weissensee-Haus debattiert.

.© (c)Tourismus Kärnten

An der Podiumsdiskussion nahmen neben Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Daniel Fellner auch Weissensees Bürgermeister Gerhard Koch, Erhard Juritsch vom KWF, Siegfried Huber, Vorstandsdirektor der Kärntner Sparkasse AG, Sozialgeografin Heike Egner sowie Gertraud Berka-Schmid von der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst teil.

„Landschaft des Wissens“

Die Diskussion fand im Rahmen der dreitägigen Veranstaltungsreihe „Landschaft des Wissens“ statt, die seit 2013 jährlich vom Universitätsclub Kärnten, gemeinsam mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und weiteren Kooperationspartnern, am Weissensee veranstaltet wird. In diesem Jahr stand die Reihe unter dem Motto „Wage zu denken! Europa der Regionen? Herausforderungen für Politik und Wirtschaft!“.

Starkes, gemeinsames Europa

Landeshauptmann Peter Kaiser sprach sich dezidiert für ein starkes Europa der Regionen aus. „Wir brauchen mehr denn je ein gemeinsames Europa!“, appellierte Kaiser. Denn obwohl die europäische Ebene stetig an Bedeutung gewinne, sei das größte politische Engagement der Menschen im kommunalen Bereich zu spüren. Hier seien die unmittelbaren Auswirkungen der EU täglich bemerk- und erlebbar, so etwa durch die Umsetzung von grenzüberschreitenden Projekten durch die EU-Regionalpolitik. Kaiser erklärte, mit einer Forcierung der interregionalen Zusammenarbeit könne man auch als relativ kleine Region sehr viel erreichen. Im Ausschuss der Regionen, der EUREGIO, der Alpen-Adria-Allianz und mit weiteren außenpolitischen Kontakten zu anderen Regionen sei Kärnten sehr aktiv in der interregionalen und grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Kaiser hielt es in diesem Zusammenhang mit dem Autor Robert Menasse: Der Nationalismus habe Europa zweimal in Schutt und Asche gelegt, die Zukunft gehöre dem Regionalismus. Im Verlauf der Diskussion skizzierte Kaiser die Strategische Landesentwicklung Kärntens, die besonders für die Regionen des Bundeslands hohe Bedeutung habe. Denn hier würden regionale Bedürfnisse aufgenommen und in eine Gesamtstrategie für die Entwicklung Kärntens eingebettet. Die Strategische Landesentwicklung müsse einerseits sehr flexibel sein, andererseits aber vor allem drei strategische Konstanten immer im Blick haben: Bildung, Infrastrukturen sowie Kunst und Kultur seien zentrale Eckpfeiler der Landesentwicklung, so Kaiser.

Wichtige interkommunale Zusammenarbeit

Landesrat Daniel Fellner betonte als zuständiger Gemeinde- und Raumordnungsreferent, dass es gerade auf kommunaler und regionaler Ebene Politiker mit Weitsicht benötige. Nur wenn zukünftige Entwicklungen vorhergesehen werden können, sei es auch möglich, langfristige und nachhaltige Entscheidungen zum Wohl einer Region zu treffen. Es brauche daher politisch Verantwortliche, die sich vor allem Gedanken um die Entwicklungen der Zukunft machen, so der Landesrat. Fellner skizzierte ebenso die Möglichkeiten in der interkommunalen Zusammenarbeit. „Wir haben uns politisch dazu entschieden, das Budget für Fördermöglichkeiten in der interkommunalen Zusammenarbeit massiv zu steigern, denn gemeindeübergreifende Kooperationen werden immer wichtiger – sei es im Hochwasserschutz, in der Kultur, der Wirtschaft oder in anderen Bereichen“, so Fellner.

Touristische Regionen vermarkten

Weissensees Bürgermeister Gerhard Koch sprach sich vor allem im Bereich des Tourismus dafür aus, Regionen zu bilden und diese gemeinsam zu vermarkten. Nur so sei es möglich, erfolgreich zu sein. Hier sei auch die Unterstützung des Landes notwendig und dankenswerterweise sehr gut vorhanden, so Koch. Erhard Juritsch definierte den KWF als Schnittstelle zwischen Politik und Unternehmen. Seit 25 Jahren sei der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds darum bemüht, heimische Unternehmen mit Förderungen zu unterstützen, besonders auch in den Kärntner Regionen. Kooperation sei eine Haltung, es brauche für Zusammenarbeit aber auch immer Spielregeln, denn nur so seien Kooperationen langfristig und nachhaltig. Sozialgeografin Heike Egner stellte die Frage, welche Vorstellung man vom Begriff „Region“ habe. Denn der Regionsbegriff werde vor allem dann wichtig, wenn Entwicklungsunterschiede bestünden. Es brauche immer eine Anstrengung, Regionen zu definieren und zu kreieren. Gerade für die Regionalentwicklung brauche es Kooperationen, es müsse aber vorab geklärt werden, wer zu einer bestimmten Region gehöre und wer nicht. Gertraud Berka-Schmid sprach sich dafür aus, Regionen müssten zuerst Ziele zu definieren. Daraufhin gelte es, Strategien zu entwickeln um diese Ziele zu erreichen. Wirtschaftlichkeit umfasse heutzutage zwar immer die Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit, aber man dürfe auch die Sinnfrage nicht vergessen. Kreativität in Organisationen und Regionen könne nur dann entstehen, wenn eine gewisse Flexibilität vorhanden sei, erklärte Berka-Schmid.

Finanzielle Unterstützung gehört dazu

Für Sparkasse-Vorstandsdirektor Siegfried Huber ist die Unterstützung von regionalen Entwicklungen alltägliches Geschäft. Nachdem die Sparkasse zu 75 Prozent über einen gemeinnützigen Eigentümer verfüge und Gewinne zum Teil sozialisiert werden, sei für sein Unternehmen ein Beitrag zur Regionalentwicklung selbstverständlich, so Huber. Es brauche Tatkraft um die Attraktivität einer Region zu steigern. Diese Tatkraft würde seitens der Sparkasse auch regelmäßig unterstützt, sei es im Sport, der Kultur oder im Bildungsbereich.



Autor: Groinig Ivonne
Quelle: Büro LH Kaiser, Büro LR Fellner
Verfasst am: 28. September 2018 um 13:12
.© (c)Tourismus Kärnten
ANZEIGE

„Bärige Verstärkung“ gesucht

  Der Bärenwirt verstärkt sein Küchenteam und sucht ein/e Koch/Köchin (Commis, De...

ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

ANZEIGE

Fastentage

Vom Sinn der Enthaltsamkeit und der Idee, Körper und Geist zu reinigen.

24-jähriger Arbeiter verletzte sich bei Revisionsarbeiten

Am 23.10.2018 gegen 11:25 Uhr befand sich ein 24-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Hermago...

3. Pferdeland Kärnten Messe

  Die 3. Pferdeland Kärnten Messe am Gelände der Landwirtschaftlichen Fachschule am...

Kirchtag im Wulfeniadorf

Am vergangenen Wochenende am 21. und 22. Oktober 2018 wurde im Wulfeniadorf Tröpolach Kir...

Tierbergung in Radendorf

Die Feuerwehren Arnoldstein und Siebenbrünn – Riegersdorf wurden am Montag, den 22. Okt...

Sparer müssen sich weiterhin in Geduld üben

Sparer haben schon seit einigen Jahren nichts zu lachen. Seit 2016 liegt der Leitzins der ...

Weissensee empfängt B-Girl Ella

Die 16-jährige Anna Thurner aus Neusach am Weissensee holte Bronze bei den Olympischen Ju...

Das war der Mauthner Kirchtag

Der traditionelle Mauthner Kirchtag fand am Sonntag, dem 21. Oktober 2018 statt.

Goldene Hochzeit

Ihre Goldene Hochzeit feierten Theresia und Gerhard Jank aus Dellach bei Egg am 20. Oktob...

Neue Kurse der „Gesunden Gemeinde“

Ob Wassergymnastik oder Kochkurse – die Gesunde Gemeinde Kötschach-Mauthen bietet s...

Unentschieden: FC Hermagor: SV Egg

Am Samstag, den 21. Oktober 2018 traf in der 13. Runde der 1. Klasse A der FC Nassfeld H...

Konzertreihe auf Schloss Greifenburg

In Greifenburg, unweit vom Gail,- Gitsch- und Lesachtal entfernt, fanden Ende September un...

5. Bachmann Junior Literaturpreis 2018 vergeben

Ingeborg Bachmann hätte sich über diesen tollen Autorennachwuchs sehr gefreut, der sich ...

Heute schon lesen gewesen?

Zum 13. Mal findet heuer bereits die Aktionswoche „Österreich liest. Treffpunkt Bibliot...

Naturpark Dobratsch wächst

Mit der Erweiterung des Naturpark Dobratsch erfährt das beliebte Naherholungsgebiet und d...

Sprengrohr im Rathaus gefunden

Am 21. Oktober 2018 um 09:30 Uhr fand eine 50-jährige Frau beim Aus-räumen eines Materia...

Feuerwehr-Maschinisten-Lehrgang im Bezirk Hermagor

  In Weidenburg in der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen wurde am 13. und 14. Oktober ...

Weltmissionssonntag 2018 in Kirchbach

Eine „Premiere“ gab es am Sonntag, dem 21. Oktober 2018 in der Pfarrkirche zu Kirchbac...

Schule mit Herz feierte Umbauphase offiziell

Im September vergangenen Jahres löste Mag. Elke Millonig, Direktor Mag. Christian Warmuth...

Feierliche Eröffnung des KITA-Zubaues

Mit großem Aufgebot an Vertretern aus Land und Gemeinden eröffnete St. Stefan seine neue...

drivePatterer: Gebrauchtwagen der Woche

Das Autohaus Patterer in Hermagor und Kötschach-Mauthen präsentiert sein Gebrauchtauto d...

Selbstverteidigungskurs für Frauen

Du möchtest dich im Ernstfall selbstverteidigen können, mit wenigen Handgriffen einen ve...

Derbytime: FC Hermagor vs. SV Egg

Fans von gutem Fußball kommen am Samstag, den 20. Oktober 2018 ab 15 Uhr garantiert auf i...

Schwerpunktaktion im Straßenverkehr

In der Nacht vom 17. auf 18. Oktober 2018 wurde im Bundesland Kärnten eine Schwerpunkakti...

Einbrecher gefasst

Ein 28-jähriger Mann aus Hermagor schlug in der Nacht von 11. auf 12. Oktober 2018 bei ei...

Salcher in den Startlöchern für WM-Saison

Markus Salcher bereitet sich aktuell akribisch auf den kommenden WM-Winter vor.

Polizei nimmt Kennzeichen ab

Am 16. Oktober 2018, 08.40 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Greuth (A2), Gemeinde Arnoldstein,...

SV Draschitz diesmal in Ferndorf mit 3:0 erfolgreich

Am Samstag, den 13. Oktober 2018 traten die Kicker aus Draschitz die Reise zum Auswärtssp...

Halbzeitbilanz in der Österreichischen Bundesliga

Am 20. und 21. Oktober werden sich die 12 Mannschaften der Österreichischen Bundesliga am...

Nachhaltigkeit – mehr als ein Trend

Haben Sie sich schon einmal überlegt, wieder zurück zum Ursprung der Natur zu gelangen?

Leckere Rezepte aus Österreich im Herbst

Die Tage sind kürzer, die Obstgärten Österreichs wurden mittlerweile komplett abgeernte...

„ALMUT“ in Saak zu sehen

Am Freitag, 26. Oktober (Nationalfeiertag) von 11 – 17 Uhr und am Sonntag, 28. Oktober ...

Weissenseer Breakdancerin holt Bronze

Die junge Weissenseeerin Anna Thurner aka Bgirl Ella konnte sich gemeinsam mit Bboy Bumble...

Körperverletzung mit gefährlicher Drohung

Am 14. Oktober 2018 gegen 01:30 Uhr kam es in der Gemeinde Bad Bleiberg, Bezirk Villach La...

Abgeräumt, Werbepreis in Silber für Werbeagentur Krassgrün.at

Unter dem Motto „Eine Entdeckungsreise zum kreativen Südpol“ hieß es Freitagabend in...

„Lern was G´scheits!“

Heute, Freitag 12. Oktober 2018 findet wieder die Berufsorientierungsmesse statt – d...

Kanadische Holzbau-Experten auf „Gegenbesuch“

Zwei Vorträge des Kärntner Architekten und Holzbauspezialisten Herwig Ronacher in Ottawa...

Mehr Sicherheit für unsere Kinder!

In Kärnten gab es im vergangenen Jahr 52 verletzte Kinder am Weg zur Schule. Gerade im He...

Diversion für zwei Männer

Der Geschäftsführer und ein Mitarbeiter einer Firma sind heute am Donnerstag, den 11. Ok...

Adeg Filippitsch nun auch in Hermagor

Adeg Filippitsch öffnet heute, am 11. Oktober 2018, mit tollen Eröffnungsangeboten in He...

Landwirtschaftlicher Unfall

Am 10. Oktober 2018 gegen 10:30 Uhr half ein 80-jähriger Landwirt seinem Sohn beim Verlad...

91-Jährige abgängig

Seit gestern, 9. Oktober 2018, gegen 16 Uhr, ist eine 91-jährige – gesundheitlich b...

Offizielle Eröffnung vom BauFachMarkt Gruber

Mit den Bau-Profi-Tagen am 5. und 6. Oktober 2018 hat Hafner,- und Fliesenlegermeister Mic...

VP setzt klares Signal gegen Wölfe in Kärnten

Einstimmige Beschlüsse im heutigen Ausschuss für ländlichen Raum und Infrastruktur: Kä...

Bäckerei in Bleiberg stürzt in Insolvenz

Das Insolvenzverfahren gegen die Bäckerei Ebner und Mitarbeiter GmbH in Bad Bleiberg wurd...

Schon für den Winter gerüstet?

Zwar lassen die derzeitigen Temperaturen einen baldigen Wintereinbruch kaum vermuten, aber...

Vorsicht Fuchsfalle

Eine aufmerksame Userin hat uns vom heutigen Spaziergang an der Gail ein Foto eines Fuchse...

Historischer 5:0-Kantersieg

Wieder einmal bewies der SV Draschitz seine ausgezeichnete Heimstärke – vierter Sieg im...

„Masterplan für den ländlichen Raum“

Um Entwicklungskonzepte für die Gemeinden der Region voranzutreiben, gibt es nur ein Pate...

67-jährige Lesachtalerin erlitt tödliche Verletzungen

Am 08. 10. um gegen 13:00 Uhr suchte eine 67-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Hermagor...

Klimakrise dank Verkehr?

Die bisher gesetzten Maßnahmen sind absolut ungenügend, um den Klimawandel bremsen zu k...

Sidebar anzeigen