2017 – Ein Höhepunkt jagt den Nächsten

Klosterruine Arnoldstein

Arnoldstein – Die Klosterruine Arnoldstein hat sich über die Jahre bereits einen Namen als Veranstaltungszentrum gemacht. Egal ob Theater, Musical, eine Ausstellung, Konzerte oder private Feiern – die Klosterruine ist ein ganz besonderer Ort für Feierlichkeiten. Dass man heute hier feiern kann machte der Revitalisierungsverein möglich. 2017 feiert dieser bereits 25 Jahre Revitalisierung.

© KK

Am Herzen liegt den beiden Initiatoren Prof. Bernhard Wolfsgruber und Bgm. Erich Kessler immer noch ihr Großprojekt, die Klosterruine.
25 Jahre mit voller Kraft voraus. Unter Bgm. Reg.R. Gerwald Steinlechner und über die Initiative des damaligen Kulturreferenten Erich Kessler wurde die Idee der Begehbarmachung und teilweisen Sanierung der Klosterruine geboren und umgesetzt. An Subventionsgeldern der öffentlichen Hand (Marktgemeinde Arnoldstein, Land Kärnten, Bundesdenkmalamt und Bundeskanzleramt) sind bis 2016 an die € 967.300,- in das Projekt geflossen. Bemerkenswert ist allerdings der Zusammenhalt und die freiwilligen Geld- und Sachspenden (Holz) der Ortsbevölkerung, die sich auf ca. € 100.000,- belaufen. Die Arbeitsleistung des Revitalisierungsvereines, bezahlter Mitarbeiter und freiwilliger Helfer beträgt mit Abschluss des abgelaufenen Jahres 2016 57.663 Stunden. So ist in mühevoller Kleinarbeit ein wahres Schmuckstück entstanden, ein mächtiges Wahrzeichen thront wieder hoch über Arnoldstein.

Ein Jubiläum gehört gefeiert

25 Jahre sind Grund genug, auf die Vergangenheit zurückzuschauen, aber auch gewagte, also wiederum „illusionistische“ Blicke in die Zukunft zu werfen. Darum wird am Sonntag, den 23. Juli ab 9.45 Uhr bei Messe und Frühschoppen gefeiert! Die Messe wird musikalisch von der „Capella Trinitatis“ umrahmt, nach dem Festakt sorgt die Gruppe „Blechsaitn Musi“ für Stimmung beim Frühschoppen.

 

 

Die Klosterruine auf der Postmarke

Anlässlich des 25 Jahr-Jubiläums wurde eine Sonderbriefmarke kreiert. Am Freitag, den 14. Juli 2017 ist der Ersttag der Sonderbriefmarke „Christus und ungläubiger Thomas“ ab 10.30 Uhr mit Sonderpostamt und Briefmarkenschau auf der Klosterruine. Eine besondere Veranstaltung für Briefmarkensammler und die, die es noch werden wollen sowie Interessierte.

54 Veranstaltungstage

Alljährlich finden auf der Klosterruine an die 40 Veranstaltungen (an insg. 54 Veranstaltungstagen) statt. Diese Anzahl ist besonders bemerkenswert, da die Klosterruine nur von Mai bis September genutzt wird. Neben der Nutzung zur Abhaltung von Lesungen, Konzerten, Theater- und Musicalaufführungen, Chorabenden sowie anderen Veranstaltungen, werden die vorhandenen Räumlichkeiten auch von Firmen und Privatpersonen für verschiedenste Feierlichkeiten genutzt. Besonderer Höhepunkt im Impetus Kultursommer ist die Welturaufführung der bekannten Sage „Die weiße Rose von Arnoldstein“.

„Die weiße Rose von Arnoldstein“

Die Klosterruine Arnoldstein umrankt diese Legende aus dem späten 15. Jahrhundert von der Weißen Rose, welche die Klosterbrüder des Benediktinerklosters besonders von Gott auszeichnete, denn sie fanden eine weiße Rose stets auf ihrem Platz im Chorgestühl am Tage vor ihrem Tod. Eines Tages wird vor dem Benediktinerkloster ein Findelkind abgelegt, das von den Mönchen aufgenommen wird und eine fundierte Ausbildung im Kloster genießt. Doch der zum jungen Novizen herangewachsene Johannes sollte diese Bevorzugung nachhaltig verändern, denn das Leben hält für den jungen Johannes so manche Prüfung bereit. Welche Rolle die „weiße Rose“ dabei spielt, erfahren die Zuschauer dort, wo die Sage sich zugetragen haben soll… Ilona M. Wulff-Lübbert hat sich eine ganz tolle Inszenierung mit unter anderem Arnoldsteiner Schauspielern überlegt!

Welturaufführung

Das künstlerisch wie auch technisch auf hohem Niveau spielende Stück feiert am 11. August 2017 Premiere und Welturaufführung! Nach 912 Jahren Kloster Arnoldstein (erste Erwähnung 1106) wird nun diese Sage lebendig.
Lassen Sie sich verzaubern und erleben Sie ein Fragment einer Messe wie vor 500 Jahren live mit!

 

IMPETUS Kultursommer 2017

21. Juli 2017 – SINGEN MIT FREU(N)DEN
20.00 Uhr Ihre Ohren werden Augen machen! Kulturhaus Arnoldstein, Frauenchor
Vorderberg, Singkreis Porcia,
Sängerrunde Fellach-Oberdörfer

4. August 2017 – DÄMMERSCHOPPEN
19.30 Uhr Gasthaus Pitscher/Riegersdorf, mit der EMV Trachtenkapelle Arnoldstein

11. August 2017 – „Die weiße Rose“
20.00 Uhr Aufführungen am 11.8., 12.8., 13.8., 19.8. und 20.8. 2017 Inszenierung und Regie: Ilona Wulff-Lübbert

25.-26. August 2017 – Straight ahead Festival
Konventgarten Arnoldstein mit verschiedenen Bands und
Künstlern aus Österreich (Fr. ab 19 Uhr, Sa. ab 14 Uhr)

27. August 2017 – Klassisches Konzert
20.00 Uhr Mit dem „Sonus Trio“

Nähere Informationen am Gemeindeamt und unter
Tel.: 04255/ 2260 sowie auf der Seite www.burgruine.at

 



Autor: GTO Redaktion
Verfasst am: 15. Juli 2017 um 20:04
© KK
ANZEIGE

Die jungen Shootingstars der Saison 2018

Seit zehn Jahren haben sich zwei Spieler als Gewinner des Ballon d’Or, also als offiziel...

ANZEIGE

Kanadische Holzbauweise auf der Kirchbacher Leit`n

Die gebürtigen Stuttgarter Jürgen und Daniel Fritz haben sich Ende 2017 ihren Traum im G...

ANZEIGE

Fastentage

Vom Sinn der Enthaltsamkeit und der Idee, Körper und Geist zu reinigen.

ANZEIGE

Ringen um die Nassfeld-Zukunft

Der bevorstehende Verkauf der Anteile der HETA-Bank wie jene des Landes an die Bergbahnen ...

Hörnerklang und Jagdgesang

Genießen Sie ein Frühlingskonzert der etwas anderen Art am Freitag, den 27. April 2018 u...

Einbruchsdiebstahl in Gailitz

In der Nacht vom 17. April 2018 auf den 18. April 2018 brachen bisher unbekannte Täter in...

20 Jahre Kärntner Seminarbäuerinnen

Seit 20 Jahren bemühen sich die Kärntner Seminarbäuerinnen darum, den Konsumenten ein l...

Mäuse am Generationenspielplatz?

Gemeindebedienstete fanden mehrere Mausefallen am Kinderspielplatz in Bad Bleiberg.

Naturpark Dobratsch startet ins Sommerprogramm

Das Sommerprogramm des Naturpark Dobratsch steht heuer ganz im Zeichen der persönlichen B...

Lions Club Dobratsch: „Herzleuchten“

Am 28. April 2018 geht ab 19 Uhr eine Benefizveranstaltung des Lions Club Dobratsch mit de...

Uwe Hochenwarter wieder bester Österreicher

Beim GARDA MTB Marathon(Gardasee) über 62 km und 2.200 Hm erkämpfte sich Uwe Hochenwarte...

Junge Fahrzeuglenkerin übersah Schülerin

Am 16.04.2018, gegen 16:35 Uhr, lenkte eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk Hermagor ihren...

Schlagzeugbecken gestohlen

Bisher unbekannte Täter stehen im Verdacht in der Zeit von 07.April  23:30 Uhr, bis 08. ...

Das war die 3. GERN

Der (Branchen-)Mix macht´s! Auch heuer war die GERN wieder ein Besuchermagent. Am vergang...

Ausweisung der Gefahrenzone Saaker Bach

Die Bundeswasserbauverwaltung Kärnten (Unterabteilung Wasserwirtschaft Hermagor) hat für...

Gailtaler SPÖ-Talente im Kärntner Landtag

Voller Energie für Kärntens Zukunft! Der Bezirk Hermagor stellt im neu geordneten Kärnt...

18- Jährige touchiert Baum

Freitag, der 13. April 2018 ein Unglückstag für eine 18 jährige Feistritzerin.

Minibagger umgekippt

Am Samstag, den 14. April 2018 vormittags, führte ein 64-jähriger Selbständiger aus dem...

Chor Abend des Borg-Chor

Der Borg-Chor Hermagor lädt zum stimmungsvollen Abend am Samstag, den 21. April 2018 ab 1...

15. Internationales Fußballturnier verbindet wieder Regionen

Zum 15. Mal organisieren die Sportvereine OSK Kötschach-Mauthen, FC Hermagor und SV Arnol...

Der fliegende Werbeträger?

Flyer drucken lassen ist eine beliebte Art, Werbemittel für Unternehmen, Produkte und Fir...

„FRED“-Flotte auf Gailtals Straßen

Ein neues E-Carsharing System für unsere Region wird bei der Gern „Wirtschaftsmesse“ ...

“Von Leiern, Fideln und Pfeifen“

Bordun- und andere Musik aus aller Welt mit Allabordone, Bagad, Capella Santica, Duo Pichl...

Innovationen „Made in Lesachtal“

Josef Rauter und Bernadette Unterluggauer sind nicht nur Geschäftsführer der Elektro Rau...

Sabrina Kleibner – Siegerin beim Landes-Lehrlingswettbewerb der Floristen

Auch heuer kommt die Siegerin des Landeslehrlingswettbewerbs der Floristen aus Hermagor un...

SV Draschitz: SGG Gitschtal

Am Samstag traf der SV Draschitz in seinem ersten Spiel der Frühjahrssaison 2018 auf die ...

Nach der Uni – Wie managst du dein Geld richtig?

Der große Tag ist vergangen, der Universitätsabschluss in trockenen Tüchern. Doch wie g...

Mähen lassen hat nur Vorteile

Der Rasen wächst nicht nur im Frühling besonders schnell, so muss man oft wöchentlich d...

30 Millionen Dollar für Bitmovin

Was vor rund fünf Jahren mit einem Forschungsprojekt an der Universität Klagenfurt began...

Gailtaler-Trio im neuen Kärntner Landtag

 Gleich drei Gailtaler sind im neuen Kärntner Landtag vertreten. Es sind dies in alp...

Kärntner VP stellt Weichen für die Zukunft

Der geschäftsführende Parteiobmann Martin Gruber wird Landesrat für den ländlichen Rau...

CRO, Revolverheld und viele mehr

Der Ö3-POPZIRKUS am See bringt CRO, Revolverheld und weitere Stars an den Wörthersee.

Es war ein Volksfest…

Gebührend wurde das 20-jährige Jubiläum und die große Hausmesse rund um die Autoklinik...

Ponys wieder zu Hause

Die zwei vermissten Shetland-Ponys aus Bad Bleiberg wurden gefunden.

Saisonende heißt nicht Stillstand

Obwohl die Rennsaison des Karnischen Schibezirks bereits mit 25. März 2018 in Bad Kleinki...

20 Jahre Museum Nötscher Kreis

Das Leben und die Werke von Sebastian Isepp sind heuer im Museum in Nötsch zu sehen. Von ...

Vereinsgelder veruntreut

Bereits am 02. März 2018 hat ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor als Kassier ei...

Sicherer Start in die Zweiradsaison

Für das bevorstehende Wochenende sind Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad vorher...

Gailtalderby

Auf den heimischen Fußballfeldern geht es langsam wieder los. So steht bereits dieses Woc...

NMMS Kötschach-Mauthen holt Landesmeistertitel 2018

Bei den am Donnerstag, dem 05. April 2018 ausgetragenen Mädchen-Schulschach-Landesmeister...

FC Hermagor : SV Malta

Morgen, am 7. April 2018 geht es für die Hermagorer Kicker am eigenen Platz los.

Wohnbauforum 2018 in Hermagor

Mit dem richtigen Partner zur Wohntraum-Erfüllung – so lautete das Motto des Wohnbaufor...

Große Schadenlawine am Kirchbacher Wipfel

Gestern am 5. April 2018 gegen 17 Uhr löste sich in der Nordflanke des Kirchbacherwipfels...

Mit Vollgas Richtung Ziel

Markus Walchensteiner ist in der Läufer-Szene längst kein Unbekannter mehr. Der Kötscha...

Die neue Kinderärztin

Mit 4. April übernimmt Dr. Claudia Kreuzer die Kassenstelle als Kinder- & Jugendfach...

Wie entsteht eigentlich ein Knopf?

Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen und haben die Antwort in Hermagor gefunden. D...

10 Jahre Montagen Ladstätter

Hannes Ladstätter und sein Team machen seit 10 Jahren Wohnträume zur Realität. Der Mont...

Rotwild sorgt für Diskussionen

Der Überbestand an Rotwild führt gebietsweise zu argen Schälschäden. Waldbesitzer ford...

Lust auf eine kulinarische Reise?

Dann besuchen Sie doch mit BACCHUS Hermagor die Quelle des guten Refosco-Weines. Am 30. Ap...

Ponys verschwunden

Am 05. April 2018 erstattete ein 32-jähriger Mann aus dem Bez Villach die Anzeige, dass s...

Steuerrecht und Gewinne aus Online Casinos

Um die gute Nachricht direkt vorwegzunehmen: Gewinne aus Glücksspielen sind grundsätzlic...

Online Casinos – Schwarze Schafe erkennen

Es gibt viele völlig legitime und vertrauenswürdige Online-Casinos da draußen; viele mi...

Ich hab dich lieb, Mama!

Am 13. Mai ist Muttertag. Grund genug, seiner Mutter wieder mal zu sagen, wie sehr man sie...

Wo ist jetzt diese Baustelle?

Eine Presseaussendung des Landes Kärnten sorgte für Verwirrung. Die umfangreichen Mauers...

Sidebar anzeigen